gms | German Medical Science

Informationsplattform open-access.net

Deutschland, Land der Ideen

Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI)

Über das Portal German Medical Science

Konzept

Das Portal German Medical Science ist das interdiziplinäre Portal der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Erstellt in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) bietet es freien Zugang zu hochrangigen und qualitätsgeprüften medizinischen Fachartikeln. Das Portal German Medical Science bietet allen Wissenschaftlern aus dem medizinischen Bereich die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse online zu publizieren. Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Über die Schnelligkeit von Publikation und Zugriff hinaus nutzt das Portal German Medical Science umfassend die Möglichkeiten des elektronischen Mediums. Die Artikel können durch die Anbindung von hochauflösenden Bildern, umfangreichen Tabellen, Tönen, Filmen, ganzen Forschungsdatenbanken oder anderen Daten aufgewertet werden. Die Einbindung von nationalen und internationalen Referenz-Datenbanken (MEDLINE u.a.) und der Zugriff zu Originaldaten der Publikationen erlauben eine beliebige Erweiterung der Informationsbreite. Ferner ermöglicht das Medium Internet die Entwicklung dokumentbezogener Alternativen zum "Impact-Faktor".

Durch die Archivierung auf den hochsicheren Servern des DIMDI sind der dauerhafte Zugriff und die Zitierbarkeit der innerhalb des Portals German Medical Science veröffentlichten Publikationen gewährleistet. Alle innerhalb des Portals German Medical Science publizierten Beiträge sind weltweit unmittelbar, dauerhaft und gebührenfrei für jeden Interessierten online verfügbar (open access).

Publikationsgebühren

Um mit GMS Open Access für Publikationen aus Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen, wurde ein Geschäftsmodell entwickelt, bei dem unsere Kosten - einschließlich Peer Review, Redaktion, Online-Hosting und Archivierung - zum Teil durch Publikationsgebühren gedeckt werden. Die Gebühren werden i. A. von den herausgebenden Fachgesellschaften getragen und richten sich nach der Anzahl der zu veröffentlichenden Beiträge. Bei Interesse senden wir Ihnen unsere Preislisten für Zeitschriften- und Kongresspublikationen auf Anfrage gerne zu. (Kontakt: info@egms.de)

Portalstruktur

Das Portal German Medical Science enthält die folgenden Publikationsbereiche:

  1. Den größten Anteil nehmen die Fachzeitschriften ein: GMS German Medical Science - an Interdisciplinary Journal als elektronische Zeitschrift der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) publiziert hochrangige interdisziplinäre Original- und Übersichtsarbeiten mit Peer-Review aus dem Gesamtspektrum der Medizin, fachspezifische elektronische Zeitschriften einzelner Fachgesellschaften veröffentlichen unter ihrem eigenem Titel wissenschaftliche Original- und Übersichtsarbeiten aus dem jeweiligen Fachgebiet. Dazu kommen die Mitteilungen aus der AWMF und das Journal der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen.
  2. Ein weiterer Bereich dient als Publikationsplattform für Veröffentlichungen medizinischer Kongresse (Abstracts, Artikel, Berichte).
  3. Im dritten Bereich werden medizinische Forschungsberichte publiziert.

Zeitschriften im Portal German Medical Science

GMS German Medical Science - an Interdisciplinary Journal ist ein interdisziplinäres E-Journal der AWMF für den Gesamtbereich der Medizin, das sich an alle richtet, die an und mit wissenschaftlichen Publikationen arbeiten. Veröffentlicht werden Original- und Übersichtsarbeiten aus allen medizinischen Fachbereichen.

Das Portal German Medical Science bietet Medizinischen Fachgesellschaften und Wissenschaftlern die Möglichkeit, für ihr spezielles Interessengebiet eine eigene Online-Zeitschrift zu gründen. Das Portal German Medical Science hat ein webbasiertes Manuscript Operating System (MOPS) und einen Editor entwickelt, die es jeder interessierten Fachgruppe ermöglichen, IT-unterstützt ein eigenes wissenschaftliches Publikationsorgan im Portal German Medical Science zu betreiben.

Voraussetzung für eine Publikation unter dem Dach des Portals German Medical Science ist die Übereinstimmung mit den Zielen der Open Access Bewegung und den Lizenzbedingungen des Portals German Medical Science. Siehe auch Autorenrechte und Ein neues Journal einrichten.

Medizinische Kongresse

Eine schnelle Publikation von Meetings-/Konferenz-Beiträgen fördert die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Forschern und trägt dazu bei, Doppelforschung zu verhindern. Das Portal German Medical Science publiziert Abstracts, Volltexte und Berichte von wissenschaftlichen Konferenzen.

Hauptvorteile der Publikation im Portal German Medical Science:

  • Der Nachweis in Suchmaschinen und Datenbanken macht die Beiträge leichter auffindbar.
  • Der weltweit freie Zugang der Beiträge erhöht Aufmerksamkeit und Beachtung für die Konferenz.
  • Eine eindeutige Adressierung ermöglicht leichten und schnellen Zugang zu jedem Abstract oder Volltext.
  • Jeder Abstract oder Volltext erhält seinen eigenen zitierfähigen Nachweis.
  • Es stehen komfortable und schnelle Suchfunktionen auch innerhalb des Portals German Medical Science zur Verfügung.
  • Zusätzlich bietet das Portal German Medical Science einen Print-on-Demand-Service an, um kostengünstig und schnell gedruckte Exemplare der Kongressverhandlungen zu veröffentlichen.

Scientific Committee

Das Scientific Committee des Portals German Medical Science besteht aus Vertretern der Mitgliedsgesellschaften der AWMF:

Prof. Dr. Jens R. Allenberg Heidelberg Gefäßchirurgie
Prof. Dr. Peter Bärtsch Heidelberg Sportmedizin und Prävention
Prof. Dr. Hansjürgen Bratzke Frankfurt a. M. Rechtsmedizin
Prof. Dr. Reinhard G. Bretzel Gießen Diabetes
Prof. Dr. N. H. Brockmeyer Bochum AIDS
Prof. Dr. Ulrich M. Carl Bremen Tauch- u. Überdruckmedizin
Prof. Dr. Wolfgang F. Caspary Frankfurt a. M. Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten
Prof. Dr. med. Jean-François Chenot Greifswald Allgemeinmedizin
Prof. Dr. Ursula Creutzig Münster Pädiatrische Onkologie und Hämatologie
PD Dr. Hans-Henning Eckstein Ludwigsburg Gefäßchirurgie
Prof. Dr. Thomas Eiermann Hamburg Immungenetik
Prof. Dr. Rita Engenhart-Cabillic Marburg Krebs
Dr. Ekkehart D. Englert Erfurt Kinder u. Jugendpsychiatrie
Dr. rer.nat. Wolfgang Eschner Köln Medizinische Physik
PD Dr. Stefan Evers Münster Migräne + Kopfschmerz
Dr. med. Götz Fabry Freiburg Medizinische Ausbildung
Prof. Dr. med. Martin Fischer München Medizinische Ausbildung
Prof. Dr. Axel Gehrke Hannover Physikal. Medizin und Rehabilitation
Prof. Dr. Christoph Gutenbrunner Hannover Physikal. Medizin und Rehabilitation
PD Dr. Hans Gutzmann Berlin Gerontopsychiatrie + -psychotherapie
Prof. Dr. Monika Hasenbring Bochum Schmerztherapie (assoziiert)
Prof. Dr. Detlef Heidemann Frankfurt a. M. Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Prof. Dr. Gereon Heuft Münster Psychotherapeutische Medizin
Prof. Dr. Wolfgang Hinkelbein Berlin Radioonkologie
Prof. Dr. Paul Hoff Zürich Psychiatrie, Psychother. + Nervenheilkunde
Prof. Dr. Gerd Hoffmann Frankfurt a. M. (Sportmedizin und Prävention)
Prof. Dr. W. Hohenberger Erlangen Chirurgie
Prof. Dr. Karl Hörmann Mannheim HNO-Heilkunde, Kopf- + Hals-Chirurgie
Prof. Dr. Werner Hosemann Greifswald HNO-Heilkunde, Kopf- + Hals-Chirurgie
Dr. Betsy Hughes-Formella Hamburg Angewandte Humanpharmakologie
Prof. Dr. Karl-Bernd Hüttenbrink Dresden HNO-Heilkunde, Kopf- + Hals-Chirurgie
Prof. Dr. Heinrich Iro Erlangen HNO-Heilkunde, Kopf- + Hals-Chirurgie
Prof. Dr. Paul L. Janssen Dortmund Psychotherapeutische Medizin
Prof. Dr. Rudolf W. C. Janzen Frankfurt a. M. Neurologie
Prof. Dr. Gerhard Jorch Magdeburg Neonatologie und Päd. Intensivmedizin
Prof. Dr. Michael Jünger Greifswald Phlebologie
Prof. Dr. Horst Kächele Ulm Psychosomatische Medizin
Prof. Dr. Elmar Keck Wiesbaden Osteologie
Prof. Dr. Annerose Keilmann Mainz Phoniatrie und Pädaudiologie
PD Dr. Christof Klötzsch Allensbach Ultraschall in der Medizin
Prof. Dr. Harald Klüter Mannheim Transfusionsmedizin und Immunhämatologie
Prof. Dr. Uwe Koch Hamburg Medizinische Psychologie
Prof. Dr. Wolfgang Köpcke Münster Medizinische Informatik und Biometrie
Prof. Dr. Axel Kramer Greifswald Krankenhaushygiene
Prof. Dr. Volker Kretschmer Marburg  
Prof. Dr. Birgit Kröner-Herwig Göttingen Verhaltensmedizin und -modifikation
Prof. Dr. R. Leuwer Krefeld HNO-Heilkunde, Kopf- & Hals-Chirurgie
Prof. Dr. Klaus Lieberz Mannheim Psychotherapie
Prof. Dr. Eike Martin Heidelberg Anästhesiologie und Intensivmedizin
Prof. Dr. Norbert N. Meenen Hamburg Unfallchirurgie
Prof. Dr. O. Michel Köln HNO-Heilkunde, Kopf- + Hals-Chirurgie
Prof. Dr. Peter Mildenberger Mainz Röntgengesellschaft
Prof. Dr. Joachim Mössner Leipzig Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten
Prof. Dr. Edmund Neugebauer Köln Studium des Schmerzes
Prof. Dr. Fritz Uwe Niethard Aachen Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
Prof. Dr. Gerhardt Nissen Würzburg Geschichte der Nervenheilkunde
Prof. Dr. Christian Ohrloff Frankfurt a. M. Ophthalmologie
Prof. Dr. Martin Ptok Hannover Phoniatrie und Pädaudiologie
PD Dr. Ulrich Quint Hamm Wirbelsäulenforschung
Prof. Dr. Hans Reinauer Düsseldorf AWMF - Editor in Chief
Prof. Dr. Ivar Roots Berlin Klin. Pharmakologie + Therapie
Prof. Dr. Herbert Rübben Essen Urologie
PD Dr. Thomas Schiedeck Lübeck Koloproktologie
Prof. Dr. Henning Schliephake Göttingen Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Prof. Dr. Lutz G. Schmidt Mainz Suchtforschung und -therapie
Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf Bonn Hämatologie und Onkologie
Prof. Dr. Frank Schneider Düsseldorf Biologische Psychiatrie
Prof. Dr. Rainer Schönweiler Lübeck Phoniatrie und Pädaudiologie
Prof. Dr. Hans-Peter Schuster Hildesheim Innere Medizin
Prof. Dr. Clemens Sommer Mainz Neuropathologie und -anatomie
Prof. Dr. Norbert Stasche Kaiserslautern HNO-Heilkunde, Kopf- & Hals-Chirurgie
Prof. Dr. Friedhelm Stetter Porta Westfalica Ärztliche Hypnose und autogenes Training
PD Dr. Monika Tigges Karlsruhe Phoniatrie und Pädaudiologie
PD Dr. Heikki Toomes Gerlingen Thoraxchirurgie
Prof. Dr. Thomas Vogl Frankfurt a. M. Röntgengesellschaft
Prof. Dr. Rüdiger von Kummer Dresden Neuroradiologie
Prof. Dr. Jürgen von Troschke Freiburg AWMF, Med. Soziologie
Prof. Dr. Peter von Wichert Hamburg Innere Medizin
Prof. Dr. Wilfried Wagner Mainz Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Prof. Dr. Diethelm Wallwiener Tübingen Senologie
Dr. Wilhelm Welslau Wien Tauch- u. Überdruckmedizin
Prof. Dr. Karl Werdan Halle Kardiologie / Intern. Intensivmedizin

 Gründungsmitglieder des Scientific Committee

Prof. Dr. Wolfgang J. Bock
Düsseldorf AWMF / Neurochirurgie
Prof. Dr. Stephan Bockenheimer
Frankfurt a. M. Neuroradiologie
Prof. Dr. Heinz Gerngroß
Ulm Wehrmedizin u. -pharmazie
Prof. Dr. Hans-Christian Korting München Dermatologie / Mykologie
Prof. Dr. Hans-Günter Willert
Göttingen Osteologie