gms | German Medical Science

GMS Hygiene and Infection Control

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH)

ISSN 2196-5226

Über GMS Hygiene and Infection Control

Konzept

Infektionsprävention und -kontrolle spielen eine wichtige Rolle im gesamten Spektrum von medizinischer Behandlung, Diagnose und Prävention. Speziell die Healthcare-assoziierten Infektionen sind eine globale Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Die Fachzeitschrift „GMS Hygiene and Infection Control“ hat sich zum Ziel gesetzt, Theorie und Praxis auf dem Gebiet der Infektionskontrolle weiterzuentwickeln und setzt ihren Schwerpunkt auf die Prävention von Healthcare-assoziierten Infektionen und damit verbundenen Aspekten der Krankenhaushygiene. Das Open-Access E-Journal bietet ein Forum für den steten Austausch von Informationen und Meinungen durch Beiträge von Wissenschaftlern und Fachleuten aller Art, die mit Infektionskontrolle zu tun haben.

„GMS Hygiene and Infection Control“ und sein internationales Editorial Board heißen Artikel aus dem gesamten Gebiet der Infektionsprävention und -kontrolle willkommen und bieten damit eine Veröffentlichungsplattform für wichtige Informationen auch zu ungewöhnlichen und selektiven Aspekten des Themas. Gleichzeitig steht „GMS Hygiene und Infektionskontrolle“ als Plattform für epidemiologische und andere Daten zur Verfügung, die für Aspekte der Infektionskontrolle in Deutschland, Österreich oder der Schweiz relevant sind, aber aufgrund ihrer einzigartigen und hochselektiven Thematik in anderen internationalen Journals manchmal nicht angenommen werden.

Die Zeitschrift veröffentlicht Forschungsartikel, Übersichtsartikel und Fallberichte in englischer Sprache zusammen mit einem deutschen Abstract. Eine zweisprachige Publikation ist auf Wunsch der Autoren ebenso möglich. Nur qualitativ hochwertige Beiträge werden nach einem konsequenten Peer-Review-Verfahren zur Veröffentlichung angenommen. Das elektronische Medium bietet unbegrenzten Raum für Abbildungen und Tabellen und die Möglichkeit, den Artikel mit umfangreichen Multimedia-Daten zu bereichern. Zugrunde liegende Forschungsdaten können im Datenrepositorium Dryad veröffentlicht werden.

„GMS Hygiene  and Infection Control“ erscheint in German Medical Science (GMS), dem Veröffentlichungsportal der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland (AWMF), das in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und ZB MED – Leibniz-Informationszentrum für Lebenswissenschaft betrieben wird. Das Journal dient ferner als offizielles Publikationsorgan der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH).

Die Zeitschrift ist in PubMed gelistet und ihre Artikel werden im Repositorium PubMed Central abgelegt.

Editorial Board

Schriftleiter:

Prof. Dr. med. Axel Kramer
Institut für Hygiene und Umweltmedizin
Universitätsmedizin Greifswald
Ernst-Moritz-Arndt-Universität
Walther-Rathenau-Straße 49a
17489 Greifswald

Telefon: +49 (0)3834 515542
Fax: +49 (0)3834 515541
eMail: kramer@uni-greifswald.de

Stellvertretende Schriftleiter:
Prof. Dr. med. Ojan Assadian
Medical University of Vienna
Department of Hospital Hygiene
Vienna General Hospital
Waehringer Guertel 18-20
1090 Wien, Östereich

Telefon: +43 (1) 40 400-1904
Fax: +43 (1) 40 400-1907
eMail: ojan.assadian@meduniwien.ac.at

Wolfgang Kohnen, Dr. med.
Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Mainz
Hochhaus am Augustusplatz
55131 Mainz, Deutschland

Telefon: +49 (0)6131-179178
Fax: +49 (0) 6131-36628
eMail: kohnen@uni-mainz.de

Wissenschaftlicher Beirat:

Babak Asghari, PhD
Department of Microbiology
Faculty of Medicine
Tabriz University of Medical Sciences,
Golgasht Ave, Tabriz, Iran
PO Box: 51666-14766

Telefon / Fax.:+984113364661
eMail: bab.asghari@gmail.com

Rajinder Pal Singh Bajwa, MD
Division of Infectious Diseases,
Niagara Falls Memorial Medical Center
621 Tenth Street,
Niagara Falls, NY, USA , 14301

Telefon: +1 7162784739
Fax: +1 7162784792
eMail: Rajinder.bajwa@nfmmc.org

Marzenna Bartoszewicz, Dr. habil
Department of Pharmaceutical Microbiology and Parasitology
Wroclaw Medical University
Borowska 211a Street
50-368 Wroclaw, Poland

Telefon: +48-71-748-0510
Fax: +48-71-748-0510
eMail: marzenna.bartoszewicz@umed.wroc.pl

Elena Brusina, Prof., PhD, MD
Department of Epidemiology
Kemerovo State Medical Academy,
Voroshilova str. 22a,
650029, Kemerovo, Russia

Telefon / Fax.:+7 (3842)751744
eMail: brusina@mail.ru
Maren Eggers, PhD  
Laboratory Enders & colleagues MVZ
Department of Viroloy
Rosenbergstrasse 85
70193 Stuttgart, Deutschland

Telefon: +49(711)-6357-136
Fax: +49(711)-6357-202
eMail: m.eggers@labor-enders.de

Martin Exner, Prof. Dr. med.
Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit
des Universitätsklinikums Bonn
Sigmund-Freud-Straße 25
53105 Bonn, Deutschland

Telefon: +49 (0)228 287-5520 / -5521
Fax: +49 (0)228 287-5645
eMail: Martin.Exner@ukb.uni-bonn.de

Gary French, Prof. BSc MD FRCPPath DipHIC
Department of Infectious Diseases
King's College and Guy's & St Thomas' Hospital
Lambeth Palace Road
London SE1 7EH

Telefon: +44 208 467 8085
eMail: glfrench100@gmail.com

Jürgen Gebel, Dr. rer. nat.
Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit
des Universitätsklinikums Bonn
Sigmund-Freud-Straße 25
53105 Bonn, Deutschland

Telefon: +49 (0)228 2871-4022
Fax: +49 (0)228 2871-9522
eMail: Juergen.Gebel@ukb.uni-bonn.de

Lutz Jatzwauk, Dr. rer. nat. habil.
Universitätsklinikum Dresden
Bereich Krankenhaushygiene und Umweltschutz
Fetscherstraße 74
01307 Dresden, Deutschland

Telefon: +49 (0)351 458-2948
Fax: +49 (0)351 458-5729
eMail: Lutz.Jatzwauk@uniklinikum-dresden.de

Hiroyoshi Kobayashi, Prof.MD PhD SHEAF CICD
Tokyo Healthcare University and Postgraduate School
Honorary Executive
4-1-17 Higashi-Gotanda, Shinagawa-ku
Tokyo, JAPAN 141-864 Ext:202

Telefon : 81-3-5421-7656
Fax: 81-3-5420-2199
eMail: hk@thcu.ac.jp

Gerit Mulder, DPM, PhD, FRCST, MAPWCA
Director Wound Treatment and Research Center
Professor of Surgery and Orthopedics
Division of Trauma, Department of Surgery,
University of Californian San Diego

Telefon: +001(0)619 543 6001
Fax: +001(0)619 543 6004
eMail: gmulder@ucsd.edu

Pierre Parneix, Dr.
C.C.L.I.N Sud-Ouest - CHU Pellegrin
Place Amélie Raba-Léon
33076 Bordeaux Cedex FRANCE

Telefon: +33 (0)5 56 79 60 58  
Fax: 05 56 79 60 12
eMail: pierre.parneix@chu-bordeaux.fr

Duygu Percin, Prof., MD
Department of Clinical Microbiology
Erciyes University Faculty of Medicine
38039 Kayseri, Turkey

Telefon: +90 352 2076666 (extension 23383)
Fax: +90 352 4379335
eMail: duygu.percin@hotmail.com

Walter Popp, Prof. Dr. med.
Universitätsklinikum Krankenhaushygiene
Hufelandstraße 55
45122 Essen, Deutschland

Telefon: +49 (0)201 723-4577
Fax: +49 (0)201 723-5664
eMail: walter.popp@uk-essen.de

Arne Simon, PD Dr. med. habil.
Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie
Universitätsklinikum des Saarlandes
Kirrberger Straße, Gebäude 9
66421 Homburg/Saar, Deutschland

Telefon: +49 (0)6841-1628399
Fax: +49 (0) 6841-1628424
eMail: arne.simon@uks.eu

Peter Walger, Dr. med.
Internistische Intensivmedizin und Infektiologie
Evangelische Kliniken Bonn
Johanniter-Krankenhaus
Johanniterstrasse 3-5
53113 Bonn, Deutschland

Telefon: +49 (0)228 5433571
Fax: +49 (0)228 5432055
eMail: peter.walger@ek-bonn.de

Begutachtungsverfahren

GMS Hygiene and Infection Control bestätigt den jeden Manuskripteingang. Jedes eingereichte Manuskript durchläuft einen Peer-Review-Prozess, der von erfahrenen Experten auf dem Gebiet als Reviewer durchgeführt wird. Sie beurteilen Originalität und wissenschaftliche Qualität des präsentierten Materials. Die Begutachtung erfolgt durch mindestens zwei unabhängige GutachterInnen pro Manuskript. Die Begutachtenden bleiben dabei gegenüber dem Autor, aber auch gegenseitig anonym. Auf der Basis dieser Beurteilung trifft die Schriftleitung die letztendliche Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung eines Beitrags. Diese Entscheidung wird den AutorInnen schnellstmöglich mitgeteilt.

Abstracting/Indexing

GMS Hygiene and Infection Control wird von folgenden Datenbanken ausgewertet: