gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

14.09. - 17.09.2016, Bern, Schweiz

Die Quiz-App „KittelDuell“ im Studium einsetzen

Meeting Abstract

Search Medline for

  • presenting/speaker Bas de Leng - Münster, Deutschland
  • Friedrich Pawelka - Münster, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bern, 14.-17.09.2016. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2016. DocWS-K04-489

doi: 10.3205/16gma272, urn:nbn:de:0183-16gma2729

Published: September 5, 2016

© 2016 de Leng et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution 4.0 License. See license information at http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/.


Outline

Text

Lernziele: „KittelDuell“ ist eine Digital-Game-Based-Learning Anwendung für die Selbst-Prüfung von Faktenwissen. Es besteht aus zwei Komponenten:

1.
eine App für iOS und Android Smartphones womit Studierende mittels eines Quiz alleine (Trainingsmodus) oder mit anderen (Duell-Modus) Faktenwissen abfragen können und
2.
ein browserbasiertes Autorenprogramm womit Dozenten/‐innen Multiple‐Choice (MC)-Fragen erstellen und verwalten können.

Dieser Workshop legt den Fokus auf „hands-on“-Erfahrungen bei der Erstellung von Quiz-Fragen mit dem Autorenprogramm, damit die Teilnehmenden im Anschluss die eigenen erstellten Fragen in „KittelDuell“ auf ihren Smartphone spielen können.

Teilnehmer können nach diesem Workshop

  • die wichtigsten formalen und inhaltlichen Kriterien für MC-Fragen nennen,
  • die Lehrmethoden des ‚practice testing‘ und ‚distributed practice‘ erklären und kennen deren Effekten auf das Lernen von Fakten,
  • mit dem Autorenprogramm MC-Fragen für das Spiel „KittelDuell“ erstellen und MC- Fragen von andere Autoren reviewen und
  • Einsatzmöglichkeiten des Spiels „KittelDuell“ in beliebigen Veranstaltungen ausdenken

Ablauf Workshop mit Zeitplan

  • Einführung in die DGBL-Anwendung „KittelDuell“ und die Lehrverfahren der ‚practice testing‘ und ‚distributed practice‘. (Präsentation)
  • Vorstellung von formalen und inhaltlichen Kriterien für MC-Fragen (Inventarisierung und Besprechung)
  • Praktische Einführung ins Autorenprogramm: Fragen erstellen (Präsentation)
  • Mit dem Autorenprogramm MC-Fragen erstellen („hands-on“-Arbeit am Laptop)
  • Pause (15 min)
  • Praktische Einführung ins Autorenprogramm: Fragen reviewen (Präsentation)
  • Mit dem Autorenprogramm MC-Fragen reviewen („hands-on“-Arbeit am Laptop)
  • Duell gegen andere Teilnehmende spielen (mit Smartphone)
  • Diskussion über Einsatzmöglichkeiten von „KittelDuell“ im Unterricht und der Idee es gemeinsam an mehreren Universitäten zu nutzen

Vorbereitung nötig?

App „KittelDuell“ schon vorher auf eigenen Smartphone heruntergeladen und installiert (notfalls auch über den Smartphone-Browser spielbar)


Literatur

1.
Dunlosky J, Rawson KA, Marsh EJ, Nathan MJ, Willingham DT. Improving Students' Learning With Effective Learning Techniques: Promising Directions From Cognitive and Educational Psychology. Psychol Sci Public Interest. 2013;14(1):4?58. DOI: 10.1177/1529100612453266 External link