gms | German Medical Science

GMS Health Innovation and Technologies

EuroScan international network e. V. (EuroScan)

ISSN 2698-6388

Über HInT

Konzept

GMS HInT legt seinen Fokus auf innovative Gesundheitstechnologien, welche wandelnde Anforderungen im Gesundheitsbereich adressieren sollen und setzt dabei auf die Verbreitung von Anwendungserfahrungen. Zu diesen Technologien gehören pharmazeutischen Produkte, Medizinprodukte, Verfahren der klinischen Medizin sowie Gesundheitsprogramme in unterschiedlichen Stufen ihres Lebenszyklus. Auch können Technologien, Prozesse oder Arbeitsweisen beschrieben und diskutiert werden, die auf unterschiedlichen Anwenderebene zur Beantwortung von Bedarfen verschiedenster Zielgruppen (z. B. Patienten, Klinikpersonal) konzipiert und umgesetzt wurden.

Zu den Veröffentlichungsprioritäten der Zeitschrift gehören daher sowohl Methoden und Erfahrungen aus folgenden Bereichen:

  • Horizon Scanning und Disinvestment
  • Erfahrungen aus der Managementpraxis neuer und veralteter Gesundheitstechnologien
  • Gesundheitsmodelle
  • Studiendaten
  • Health Needs Assessement

GMS HInT zielt darauf ab, Erfahrungen, Erkenntnisse und Fragen aus Politik, Gesellschaft und speziell dem Gesundheitsbereich einem breiten internationalen Fachpublikum zugänglich zu machen. Damit möchte die Zeitschrift ausdrücklich auch die Kommunikation innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft unterstützen.

Hierzu ist GMS HInT zum einen in die wichtigen internationalen Referenzdatenbanken (z. B. PubMed Central, Medline) integriert. Andererseits ermöglicht die Zeitschrift neben der Publikation in englischer und deutscher auch die Verbreitung von Anhängen in weiteren Sprachen. Diese Anhänge unterliegen jedoch nicht dem qualitätssichernden Peer-Review-Verfahren durch das multidisziplinäre Expertennetzwerk von i-HTS.

Um den weltweiten Informationsaustausch zu fördern, werden auch Beiträge des International Network of Health Technology Assessment Agencies (INAHTA) und anderer internationaler und nationaler Verbände im Bereich Gesundheit und Life Sciences in GMS HInT veröffentlicht.

Herausgeber

EuroScan international network e.V. (EuroScan)

Dr. Hans-Peter Dauben
Generalsekretär
c/o Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH
Schaevenstr. 1a/b
50676 Köln

Telefon: +49 (0)221 20302 8080
E-Mail an Euroscan
Website: www.euroscan.org

Editors-in-Chief

Antionio Migliore
Agenas, Agenzia nazionale per i servizi sanitari regionali, Rom, Italien

Dr. Hans-Peter Dauben
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH, Köln, Deutschland

Editorial Board

Pharmazeutische Produkte

Dr. Roberta Joppi
Clinical Research & Drug Assessment Unit Local Health Authority of Verona – Veneto Region, Verona, Italien

Medizintechnik

Antonio Migliore
Agenas, Agenzia nazionale per i servizi sanitari regionali, Rom, Italien

Öffentliches Gesundheitswesen & Gesundheitsdienste

Dimitri Meshkov
National Research Institution for Public Health named after N.A. Semasko, Moskau, Russland

Patientenbeteiligung

Dr. Alessandra Lo Scalzo
Agenas, Agenzia nazionale per I servizi sanitari regionali, Rom, Italien

Big Data & innovative Technologien

Dr. Hans-Peter Dauben
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH, Köln, Deutschland

HTA-Methoden & Krankenhaus HTA

Dr. Alric Rüther
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln, Deutschland

Prof. Brendon Kearney
Department of Haematology, Royal Adelaide Hospital, Adelaide, Australien

Horizon Scanning

Dawn Craig
NIHR Innovation Observatory, Newcastle, Großbritannien

Disinvestment

Dr. Iñaki Gutiérrez-Ibarluzea
Basque Foundation for Health Innovation and Research, Barakaldo, Spanien

Ethik

Wird noch bekannt gegeben
 

Editorial Office

EuroScan international network e.V.
c/o Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH
Schaevenstr. 1a/b
50676 Köln

 

Abstracting/Indexing

GMS Health Innovations and Technologies wird von folgenden Datenbanken ausgewertet: