gms | German Medical Science

95th Annual Meeting of the Southwest German Association of Otorhinolaryngologists

16. - 17.09.2011, Heidelberg

Promotor Methylierung von Tumorsuppresorgenen in Plattenepithelkarzinomen des Kopf-Halses

Meeting Abstract

Search Medline for

  • corresponding author Dimitrios Koutsimpelas - HNO-Klinik Universitätsmedizin, Mainz, Deutschland
  • Jürgen Brieger - HNO-Klinik Universitätsmedizin, Mainz, Deutschland
  • Wolf Mann - HNO-Klinik Universitätsmedizin, Mainz, Deutschland

Vereinigung Südwestdeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte. 95. Jahrestagung der Vereinigung Südwestdeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte. Heidelberg, 16.-17.09.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11hnosw11

DOI: 10.3205/11hnosw11, URN: urn:nbn:de:0183-11hnosw116

Published: July 11, 2011

© 2011 Koutsimpelas et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Die DNA-Methylierung ist einer reversible Prozess, welcher zur Feinregulation der räumlichen und zeitlichen Genexpression führt. Durch diese epigenetische Veränderungen der DNA kommt es zur Stilllegung der Tumorsupressor Gene Expression. Studien haben gezeigt, dass in der Tumorentstehung die Fehlregulation von Genen durch Methylierung höher ist als durch genetische Alterationen.

Methoden: Wir untersuchten mittels MSP-PCR den Methylierungstatus der Tumorsupressorgene HIC-1, RASS-F1A, MLH und MGMT1 in Proben aus 23 Plattenepithelkarzinome des Kopf-Halses.

Ergebnisse: Eine Promotor Methylierung von HIC1 konnte in 22/23 Tumoren nachgewiesen werden. Der Promotor von dem TSG MLH lag in nur einem Tumor methyliert vor. Der Promotor von RASS-F1A war in 5/23 der Tumoren methyliert. Eine MGMT1-Promotor Methylierung wurde in 14/23 der Tumoren gefunden.

Schlussfolgerung: Eine Promotor Methylierung von HIC1 konnte in 22/23 Tumoren nachgewiesen werden. Der Promotor von dem TSG MLH lag in nur einem Tumor methyliert vor. Der Promotor von RASS-F1A war in 5/23 der Tumoren methyliert. Eine MGMT1-Promotor Methylierung wurde in 14/23 der Tumoren gefunden.