gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

Meine Lehre und ich. Selbstreflexion zur professionellen Vermittlung kommunikativer und sozialer Kompetenzen

Workshop

  • corresponding author presenting/speaker Swetlana Philipp - Uniklinik Jena, Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Jena, Deutschland
  • Susanne Drüner - RWTH Aachen, Skillslab AIXTRA, Aachen, Deutschland
  • Anja Görlitz - LMU München, München, Deutschland
  • author Claudia Kiessling - Unviersität Basel, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, Basel, Schweiz
  • author Jörn Töpper - Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland
  • author Johannes Spanke - Universität Greifswald, Greifswald, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma269

DOI: 10.3205/11gma269, URN: urn:nbn:de:0183-11gma2698

Published: September 26, 2011

© 2011 Philipp et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Im Frühjahr 2011 treffen sich die Mitglieder des GMA-Ausschusses "Kommunikative und soziale Kompetenzen", um unter dem Motto "Selbstreflexion - eine Bedingung für Lehrkompetenz" die Notwendigkeit und die Methoden zur Reflexion durch die Lehrenden bei der Vermittlung von Rollenbildern, Haltungen, Tabus und bei der Durchführung interprofessioneller und patientenzentrierter Kommunikation im medizinischen Kontext zu diskutieren.

Ziel/e: In München möchten wir Methoden zur Vermittlung der o.g. Themen vorstellen und die Teilnehmer dazu einladen, aus Sicht eines Lehrenden zu reflektieren. Es werden Ergebnisse des Frühjahrsworkshop vorgestellt und der Versuch unternommen, grundlegende Gemeinsamkeiten in der Vermittlung dieser verschiedenen Themen zu finden. Die Teilnehmer werden Erfahrungen und Erwartungen zu diesen Themen diskutieren und eigene Einstellungen und Emotionen thematisieren. Ziel ist es, die Selbstreflexion bei Lehrenden anzuregen.

Struktur/Methoden: Methoden zur Selbstreflexion und zur Vermittlung von Kommunikativen Kompentenzen (Arbeit im Kleingruppen)

Zielgruppe: Lehrende und Interessierte mit Bereitschaft zur aktiven und reflexiven Teilnahme

Zusätzliche Informationen:

Schwierigkeit: Fortgeschrittene

Im Rahmen des Workshops ist/sind geplant:

Vorträge: Ja

Praktische Kleingruppenarbeit: Ja

Erarbeitung einer gemeinsamen Stellungnahme: Ja

Maximale Teilnehmerzahl: 20