gms | German Medical Science

20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie

22.09. bis 24.09.2011, Düsseldorf-Kaiserswerth

Expression von Tyrosinkinasen in Lungenmetastasen und ihren korrespondierenden Primärtumoren

Meeting Abstract

  • Bernd Mühling - Universität Ulm, Klinik für Thorax- und Gefäßchirurgie, Ulm
  • Thomas Barth - Universität Ulm, Klinik für Thorax- und Gefäßchirurgie, Ulm
  • Hubert Schelzig - Universität Ulm, Klinik für Thorax- und Gefäßchirurgie, Ulm
  • Karl Heinz Orend - Universität Ulm, Klinik für Thorax- und Gefäßchirurgie, Ulm

Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie. 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie. Düsseldorf, 22.-24.09.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. DocFO 1.3

DOI: 10.3205/11dgt30, URN: urn:nbn:de:0183-11dgt306

Published: September 19, 2011

© 2011 Mühling et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Zielsetzung: Darstellung der Expression der Rezeptoren von vascular endothelial growth factor (VEGFR), endothelial growth factor (EGFR) und den platelet derived growth factor (PDGFR) in Lungenmetastasen und den zugehörigen Primarien.

Methode: Gewebeproben von 35 Lungenmetastasen von 33 Patienten mit Nierenzellkarzinom (RCC, n=8), Sarkom (n=10), kolorektalem Karzinom (CRC, n=6), Karzinom im HNO Bereich (HNO, n=4) und verschiedene (n=7), wurden gesammelt und immunohistochemisch auf die Expression von PDGFR α /β, VEGFR und EGFR mit Hilfe der Streptavidin-peroxidase-Technik semiquantitativ auf Basis des DAKO scoring Systems (0–3, keine, moderate und starke Anfärbung) untersucht. Keiner der Patienten hatte vor Metastasenresektion eine Therapie mit Angiogenesehemmern erhalten.

Ergebnisse: Die folgende Tabelle zeigt die Frequenz und die Intensität der Anfärbungen entsprechend DAKO score in allen pulmonalen Metastasen(Tabelle 1 [Tab. 1]).

Alle Metastasen exprimierten PDGFR´s und EGFR in unterschiedlichen Intensitäten; die Mehrheit (86%) zeigte keine Anfärbung für VEGFR. Die Rezeptoranalyse in den Primärtumoren zeigte eine positive Anfärbung für PDGFRα in 100%, PDGFRβ in 69%, VEGFR in 15% und EGFR in 55%. Der Vergleich mit Tumorstadium, Grading und Lymphknotenstatus zeigte keine signifikanten Korrelationen.

Schlussfolgerung: Unsere Untersuchung stellt eine “Biomarker-basierte” Analyse von pulmonalen Metastasen unterschiedlicher Primärtumoren dar; überraschenderweise zeigte das Gros der Metastasen keine Anfärbung für VEGFR. Sicher stellt die heterogene Patientengruppe eine Limitation dar, dennoch sollte bei der initialen Diagnose eines Karzinoms die Tumorbiologie dargestellt werden, um im Anschluss eine individualisierte Tumortherapie durchzuführen.