gms | German Medical Science

43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V. (DGPRÄC), 17. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen e. V. (VDÄPC)

13.09. - 15.09.2012, Bremen

Bodylifts – Damals und Heute – Eine retrospektive Analyse anhand des eigenen Patientenguts

Meeting Abstract

Search Medline for

  • presenting/speaker N. Schwaiger - Dreifaltigkeitskrankenhaus, Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Wesseling, Germany
  • D.F. Richter - Dreifaltigkeitskrankenhaus, Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Wesseling, Germany

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen. Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen. 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), 17. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC). Bremen, 13.-15.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocFV74

DOI: 10.3205/12dgpraec085, URN: urn:nbn:de:0183-12dgpraec0854

Published: September 10, 2012

© 2012 Schwaiger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Ziel: Die Evaluierung der Veränderungen der Bodylift-Operationen, des peri- und postoperativen Managements, der Komplikationen sowie des Nachbehandlungsregimes in den vergangenen 10 Jahren.

Patienten und Methoden: Eine retrospektive Datenanalyse des eigenen Patientenguts zwischen den Jahren 2001 und 20121. mit Erhebung folgender Parameter: OP Technik, OP Zeit, Status des Operateurs, Hb-Abfall, Transfusion, Intensivstunden, Drainagenfördermenge, minor und major Komplikationen, Aufenthaltsdauer, Folgeeingriffe.

Ergebnisse: Im Lauf der vergangenen 10 Jahre haben sich die Patientenzahlen massiv erhöht, die Operationsdauer, Komplikations- und Transfusionsraten und die mittlere Verweildauer deutlich reduziert und somit die Operationstechnik deutlich zugunsten der Patienten verändert.

Schlussfolgerung: Das Bodylift hat sich in den vergangenen 10 Jahren zu einer komplikationsarmen Standardoperation mit akzeptabler Liegedauer und kurzen Operationszeiten bei guter Patientenzufriedenheit entwickelt. Wirtschaftliche Aspekte werden diskutiert.