gms | German Medical Science

43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V. (DGPRÄC), 17. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen e. V. (VDÄPC)

13.09. - 15.09.2012, Bremen

Frühzeitige intravenöse Steroid-Therapie bei Verbrennungspatienten mit und ohne Inhalationstrauma hat keinen Einfluss auf pulmonale Komplikationen und Mortalität

Meeting Abstract

  • presenting/speaker O. Thamm - Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Plastische Chirurgie, Köln, Germany; Universität Witten/Herdecke, Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM), Köln, Germany
  • W. Perbix - Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Plastische Chirurgie, Köln, Germany
  • V. Phan - Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Plastische Chirurgie, Köln, Germany
  • M. Zinser - Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Plastische Chirurgie, Köln, Germany
  • P. Theodorou - Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Plastische Chirurgie, Köln, Germany
  • A. Wafaisade - Universität Witten/Herdecke, Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM), Köln, Germany; Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie, Köln, Germany
  • M. Maegele - Universität Witten/Herdecke, Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM), Köln, Germany; Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie, Köln, Germany
  • R. Lefering - Universität Witten/Herdecke, Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM), Köln, Germany
  • E. Neugebauer - Universität Witten/Herdecke, Institut für Forschung in der operativen Medizin (IFOM), Köln, Germany
  • G. Spilker - Krankenhaus Köln-Merheim, Universität Witten/Herdecke, Klinik für Plastische Chirurgie, Köln, Germany

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen. Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen. 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), 17. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC). Bremen, 13.-15.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocFV40

DOI: 10.3205/12dgpraec051, URN: urn:nbn:de:0183-12dgpraec0510

Published: September 10, 2012

© 2012 Thamm et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Das Ziel der Studie war die Beurteilung des Effektes frühzeitiger intravenöser Steroidgabe bei Verbrennungspatienten mit und ohne Inhalationstrauma auf pulmonale Komplikationen und Mortalität.

Methoden: Die Studie basiert auf einer retrospektiven Analyse der prospektiv erhobenen Datenbank des Schwerverbranntenzentrums der Klink für Plastische Chirurgie am Krankenaus Köln-Merheim, Klinikum der Universität Witten/Herdecke. Registriert wurden alle Patienten zwischen 1989 und 2011, die auf die Verbrennungsintensivstation aufgenommen wurden. Nur Patienten mit vollständigem Datensatz, die Verbrühungen oder Verbrennungen erlitten haben wurden in die Studie inkludiert.

Ergebnisse: Insgesamt wurden 1.637 Patienten in die Analyse einbezogen. 199 (12,2%) hatten vom Notarzt eine intravenöse Steroid-Therapie erhalten. Bei 133 (66,8%) dieser Patienten wurde bronchoskopisch ein Inhalationstrauma nachgwiesen. Patienten, die Steroide erhalten hatten, waren signifikant schwerer verbrannt (ABSI 7,1±3 vs 6,0±2,9, p<0,001). In der multivariaten Analyse unter Verwendung eines schrittweisen logistischen Regressionsmodells hatte die frühe intravenöse Steroid-Therapie keinen signifikanten Einfluss auf pulmonale Komplikationen und Mortalität von Verbrennungspatienten.

Schlussfolgerung: In unserer unizentrischen Kohorte von Verbrennungspatienten war eine frühe intravenöse Steroidgabe während der präklinischen Phase nicht mit pulmonalen Komplikationen oder einer erhöhten Mortalitätsrate assoziiert.