gms | German Medical Science

GMS Medizin — Bibliothek — Information.

Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB)

ISSN 1865-066X

In 10 Schritten zur Teaching Library

Abstract

Search Medline for

  • corresponding author Detlev Dannenberg - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hochschulinformations- und Bibliotheksservice HIBS - Fachbibliothek Technik Wirtschaft Information, Hamburg, Deutschland

GMS Med Bibl Inf 2007;7(2):Doc15

The electronic version of this article is the complete one and can be found online at: http://www.egms.de/en/journals/mbi/2007-7/mbi000067.shtml

Published: September 21, 2007

© 2007 Dannenberg.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Abstract

Immer mehr Bibliotheken und andere Informationseinrichtungen möchten ihr Profil schärfen, ihr Angebot besser bewerben und ihre Kundschaft in die Lage versetzen, dieses optimal zu nutzen. Sie planen daher bibliothekspädagogische Veranstaltungen durchzuführen und sich zur Teaching Library zu entwickeln, d.h. sie haben ein modulares Angebot, sind mit diesem fest in den Curricula von Schulen oder Hochschulen verankert und in der einen oder anderen Form an der Leistungsbeurteilung beteiligt.

Die professionelle Planung einer Unterrichts- oder Trainingseinheit, ihre Durchführung, Evaluation und Verbesserung ist für pädagogisch nicht vorgebildetes Personal eine komplexe und nicht problemlos zu bewältigende Aufgabe. Dieser Beitrag gibt erprobte und bewährte Empfehlungen in 10 Schritten, wie das Ziel „Teaching Library“ erreicht werden kann. Zunächst wird jeder Schritt beschrieben und dann die Umsetzung an einem Beispiel der Bibliothek des Lette-Vereins in Berlin gezeigt.