gms | German Medical Science

79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

30.04. - 04.05.2008, Bonn

In vitro Aktivierung der Akt/PKB und Stickstoffmonoxidsynthase III durch VEGF in der Mauscochlea

Meeting Abstract

  • corresponding author Daniel Labbé - HNO, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg
  • Dagmar Flick - HNO, Universitätsklinik Homburg, Homburg
  • Wilhelm Bloch - Abteilung Molekulare und Zelluläre Sportmedizin der deutschen Sporthochschule Köln, Köln
  • Olaf Michel - Afdelingshoofd Dienst KNO, Vrije Universiteit Brussel, Brüssel, Belgien
  • Marc Bloching - HNO, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Bonn, 30.04.-04.05.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08hnod242

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2008/08hnod242.shtml

Veröffentlicht: 22. April 2008

© 2008 Labbé et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Es wird diskutiert, dass Stickstoffmonoxid (NO) eine wichtige Rolle in der Signaltransduktion und Homöostase von Haarzellen spielt. Die Stickstoffmonoxidsynthase III (NOS III) wird konstitutiv in inneren und äußeren Haarzellen exprimiert und könnte für deren Homöostase eine wichtige Rolle spielen. In Gefäßendothelzellen konnte gezeigt werden, dass die Stimulation mit Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) zu einer Aktivierung der NOS III führt. Vermittelt wird diese Aktivierung über eine Signalkaskade, bei der es zu einer Akt/PKB abhängigen Phosphorilierung am Serin 1177 Rest der NOS III kommt.

Die Innenohren von Mäusen wurden entnommen und in einem Organbad (Tyrode) mit VEGF [10 ng/ml] stimuliert. Die Stimulationszeit wurde zwischen 2, 5, und 10 Minuten (je N=6 Innenohren) varriiert. Als Kontrollgruppe dienten 6 Innenohren die ohne VEGF 5 Minuten in einer Organbadkultur inkubiert wurden. Anschließend wurden die Präparate fixier, in Parafin eingebettet und geschnitten. Die Aktivierung der NOS III und AKT/PKB wurde mittels phosphospezifischer Antikörper immunhistochmisch untersucht. Die Färbeintensität in inneren und äußeren Haarzellen wurde anschließend visuell ausgewertet und mit einem Score zwischen 0, +, ++, +++ eingestuft.

Es zeigte sich ein zeitabhängiger Anstieg der Akt/PKB und NOS III Aktivierung in inneren und äußeren Haarzellen nach VEGF Stimulation im Vergleich zu der Kontrollgruppe.

Wir konnten eine VEGF abhängige Aktivierung der NOS III zeigen. Wahrscheinlich wird diese wie im Gefäßendothel gezeigt auch im Innenohr über den Akt/PKB Signalweg vermittelt. Die Aktivierung dieses Signalwegs könnte einen wichtigen Einfluss auf die Kalziumhomöostase und das „survial-signaling“ der inneren und äußeren Haarzellen haben.