gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Erfahrungen und Ergebnisse nach 10 Jahren bilateraler Cochlea-Implant-Versorgung.

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Joachim Müller - HNO Univ.-Klinik Würzburg, Würzburg
  • Stefan Brill - Univ. HNO-Klinik Würzburg, Würzburg
  • Schön Franz - Univ. HNO-Klinik Würzburg, Würzburg
  • Jan Helms - Univ. HNO-Klinik Würzburg, Würzburg
  • Rudolf Hagen - Univ. HNO-Klinik, Würzburg

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod069

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod069.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Müller et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Cochlea-Implantate haben sich als sehr effektiv in der Therapie der Taubheit bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bewährt. Deutliche und nachhaltige Verbesserungen haben sich durch die bilaterale Cochlea-Implant-Versorgung ergeben.

Die Diskussion um die bilaterale CI-Versorgung erstreckte sich in Zeiten knapper Ressourcen nicht nur auf die medizinischen Aspekte und die nachweisbaren Vorteile für die Patienten.

Methoden: Nach mittlerweile 10 Jahren Erfahrung mit der bilateralen Cochlea-Implant-Versorgung werden neben den Daten zur Sprachverständlichkeit in Ruhe, im Rauschen und zum Richtungshören auch Betrachtungsansätze und Modellrechnungen zur Kostensituation diskutiert. Dazu wurde das Patientengut nicht nur im Hinblick auf die wissenschaftlich nachweisbaren, oben erwähnten Effekte analysiert, sondern auch u.a. dahingehend, wie viele Patienten des Gesammtkollektivs (sowohl Erwachsene als auch Kinder) das Angebot einer bilateralen Versorgung annehmen.

Die bilaterale Cochlea-Implant-Versorgung ist nicht nur medizinisch effektiv, sondern sie ist auch wirtschaftlich und kosteneffektiv.

Ergebnisse: Bilateral versorgte CI-Träger profitieren von allen Effekten, von denen auch Normalhörende profitieren: „Head-Shadow-Effekt“, „Squelsh-Effekt“ und von binauralen Summationseffekten.

Die bilaterale Cochlea-Implant-Versorgung ist nicht nur medizinisch effektiv, sondern sie ist auch wirtschaftlich und kosteneffektiv.