gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Elektronisches Reviewverfahren

Poster

  • corresponding author presenting/speaker Wolfram Urich - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Medizinische Informatik und Biomathematik, Münster, Deutschland
  • author Bernhard Marschall - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Medizinischen Fakultät, Dekanat Ressort Lehre, Münster, Deutschland
  • author Birgit Killersreiter - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Medizinische Fakultät, Dekanat Ressort Lehre, Münster, Deutschland
  • Frank Ückert - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Medizinische Informatik und Biomathematik, Münster, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma120

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma120.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Urich et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Poster

Das Institut für Medizinische Informatik und Biomathematik entwickelt in enger Kooperation mit dem Dekanat der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ein System für ein EDV-basiertes Reviewverfahren für medizinische Multiple-Choice-Prüfungsfragen.

Unter Einbeziehung der Medizinischen Fakultäten des Lands Nordrhein-Westfalen soll ein landesweiter Pool hochwertiger Prüfungsfragen aufgebaut werden. Das internetbasierte System ermöglicht die Erstellung individueller Klausuren innerhalb weniger Schritte. Prüfungsfragen können einen mehrstufigen Reviewprozess durchlaufen, wobei die Möglichkeit der interfakultären Begutachtung existiert. Nach Abschluss dieses externen Verfahrens werden die Prüfungsfragen der Allgemeinheit aller beteiligten Institute zur Verfügung gestellt. Ziel ist die Förderung der Zusammenarbeit der Medizinischen Fakultäten, der Aufbau eines landesweiten Fragenpools und eines gemeinsamen Lernzielkatalogs. Dieser dient dazu, den Fragen ein Thema zuzuordnen. Prüfungsfragen können abgewandelt werden, wobei die Vererbungsstruktur ersichtlich bleibt.