gms | German Medical Science

Evidenz und Entscheidung: System unter Druck
10. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

05.03. - 07.03.2009 in Berlin

Handlungsziele für Innovationen im Gesundheitssystem

Meeting Abstract

  • corresponding author Bernhard Bührlen - Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe, Deutschland
  • author presenting/speaker Horst Christian Vollmar - Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe, Deutschland
  • author Michael Nusser - Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe, Deutschland
  • author Sibylle Gaisser - Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe, Deutschland
  • author Thomas Reiß - Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe, Deutschland

Evidenz und Entscheidung: System unter Druck. 10. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 05.-07.03.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09ebmP8.3

DOI: 10.3205/09ebm087, URN: urn:nbn:de:0183-09ebm0874

Veröffentlicht: 4. März 2009

© 2009 Bührlen et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund

Grundlegende Innovationen im Gesundheitswesen scheitern oft an Partikularinteressen. Das auf drei Jahre angelegte MetaForum [1] soll unterschiedlichen Akteuren die Möglichkeit bieten, frei von „Sachzwängen“ eine gemeinsame Grundlage für mehr und bessere Innovationen in der Gesundheitsversorgung zu entwickeln. Als Ergebnis des 1. MetaForums waren vier übergreifende Zielsetzungen festgelegt worden [2], [3], für die das 2. MetaForum Handlungsziele ableiten sollte.

Methoden

Das MetaForum fand in Form eines zweitägigen Workshops statt. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt, die jeweils folgende übergeordnete Zielsetzungen bearbeiteten:

  • Ganzheitliche Berücksichtigung des Bedarfs und der Bedürfnisse
  • Gesundheit als Grundlage und Chance für alle Akteure und Politikfelder
  • Ausrichtung des Systems auf Bürger, Versicherte und Patienten als aktiv Handelnde

Als „roter Faden“ diente die vierte Zielsetzung des 1. Metaforums: ein Paradigmenwechsel von einer krankheitsorientierten zu einer gesundheitserhaltenden Strategie.

Die Gruppenmoderation erfolgte mit der Metaplantechnik, wobei die Teilnehmer zunächst einzelne Handlungsziele definierten und erläuterten. Diese wurden zu verwandten Zielclustern zusammengefasst und priorisiert.

Der Diskussionsprozess incl. auftretender Zielkonflikte wurde protokolliert. Die Zusammenfassungen der Gruppen wurden im Plenum vorgestellt. Die anschließende Diskussion wurde aufgezeichnet, transkribiert und qualitativ ausgewertet.

Ergebnisse

120 Akteure aus Forschung, Praxis und Politik nahmen teil. Sie beschrieben 403 einzelne Handlungsziele, die wiederum zu 73 Zielclustern kondensiert wurden. Neben Handlungszielen, die sich bereits im "common sense" befinden, wie evidenzbasierte und partizipative Entscheidungsprozesse oder die Forderung nach mehr Transparenz, ermittelten die Teilnehmer auch neue Konzepte. So wurden unter anderem die umfassende politische Berücksichtigung von Gesundheit ("Health in all policies"), die Überwindung alter Strukturen durch soziale Netzwerke in Analogie zum Web 2.0 oder die Entwicklung neuer Berufsbilder wie z. B. einem Patientenscout vorgeschlagen.

Schlussfolgerung/Implikation

Die Teilnehmer des 2. Metaforums identifizierten 73 prioritäre Handlungsziele, die im 3. MetaForum 2009 zu konkreten Handlungsempfehlungen weiter entwickelt werden. Diese sollen sich an alle relevanten Akteure und Politikfelder richten und eine Systemperspektive einnehmen, um so zu innovativen Lösungen für die Weiterentwicklung des Gesundheitssystems zu gelangen.


Literatur

1.
MetaForum Innovation im Gesundheitswesen. www metaforum-innovation.de. 2008 [cited 2008 Oct 31]. Available from: http://www.metaforum-innovation.de Externer Link
2.
Bührlen B, Kickbusch I, Biedenkopf KH, Gaiser S, Henke KD, Meyer-Krahmer F, Nusser M, Reiß T. Innovationssystem Gesundheit: Ziele und Nutzen von Gesundheitsinnovationen. Stuttgart: Fraunhofer IRB; 2008.
3.
Bührlen B. Bewertung neuer Behandlungsmethoden aus Sicht der beteiligten Akteursgruppen. In: EbM 2008. Evidenzbasierte Primärversorgung und Pflege. 9. Jahrestagung Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin und Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft. Witten, 22.-23.02.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc 08ebmV14. Verfügbar unter: http://www.egms.de/en/meetings/ebm2008/08ebm04.shtml Externer Link