gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Tumoren

Tumours

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • T. Klink - Universitäts-Augenklinik Würzburg

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogFR.16.06

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog263.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Klink.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Aufgrund der demographischen Entwicklung und von Umweltfaktoren wird, ähnlich wie in der Dermatologie die Zahl der Tumoren in der Periorbitalregion noch weiter zunehmen.

Viele Tumoren im Bereich der der okulären Adnexe, insbesondere der Lider lassen sich bereits mit geschultem klinischen Blick richtig einordnen. Neben der Inspektion, spaltlampenmikroskopischen Untersuchung, Bildgebung und histologischen Aufarbeitung, stellt die Sentinel-Lymphknoten-Biopsie eine neuere diagnostische Erweiterung in der Behandlung von malignen Tumoren der okulären Adnexe dar. Therapeutisch stellt die chirurgische Therapie mittels Exzision noch immer den Goldstandard in der periorbitalen Tumorchirurgie dar. Der Einsatz von alternativen Therapieformen, wie Laser und Photodynamische Therapie werden diskutiert.