gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Altersbedingte Augenerkrankungen in historischer Sicht

Eye-diseases based on reasons of age in historical view

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • F. Krogmann - Julius-Hirschberg-Gesellschaft, Thüngersheim

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogFR.13.04

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog247.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Krogmann.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Altersbedingte Augenerkrankungen sind kein Phänomen unserer Zeit, sondern wurden bereits im Altertum beschrieben. So wird im Alten Testament von altersbedingter Erblindung berichtet (u. a. Genesis 27,1). In der Sammlung der hippokratischen Aphorismen wird die senile Amblyopie erwähnt. Auch Georg Bartisch geht in seinem Werk „Augendienst“ von 1583 auf altersbedingte Veränderungen des Auges ein. Seit dem 19. Jahrhundert werden dann vermehrt pathologische Veränderungen des Sehorgans als Ursache von altersbedingter Schwachsichtigkeit und Erblindung erkannt, die übersichtsweise im Vortrag dargestellt werden.