gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Intraokulare Druckmessung nach LASIK mit dem dynamischen Konturtonometer und dem Applanationstonometer nach Goldmann

Intraocular pressure measurements after myopic LASIK using dynamic contour tonometry and Goldmann applanation tonometry

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • L. Muller - Klinik für Augenheilkunde, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • T. Kohnen - Klinik für Augenheilkunde, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogFR.06.12

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog207.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Muller et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Vergleich des dynamischen Konturtonometers (DCT) mit dem Goldmann-Applanationstonometer (GAT) zur Messung des Augeninnendrucks nach myoper Lasik-Behandlung.

Methode

Bei 26 Augen wurde der Augeninnendruck (IOD) mit dem DCT und dem GAT vor und 1 Monat nach myoper LASIK gemessen. Das mittlere sphärische Äquivalent präoperativ betrug -4,58±1,87 dpt. Der mittlere korneale Abtrag mit LASIK betrug 77,0±27,9 µm.

Ergebnisse

Die IOD-Messungen waren mit dem DCT signifikant höher als mit dem GAT sowohl präoperativ (Median der Differenz ±SD: 2,5±2,4 mm Hg) als auch 1 Monat nach LASIK (Median der Differenz ±SD: 4,5±1,2 mm Hg). Eine signifikante Senkung der GAT-Messungen um 3,1±1,8 mm Hg (p<0,001) und eine signifikante Senkung der DCT-Messungen um 1,1±2,5 mm Hg (p=0,03) wurden postoperativ beobachtet.

Schlussfolgerungen

Ein Monat nach LASIK wurden signifikant niedrigere IOD-Werte im Vergleich zu präoperativ mit dem DCT und mit dem GAT gemessen. Die Messungen mit dem DCT scheinen von der veränderten Hornhaut-Biomechanik weniger beeinflusst zu sein als die Messungen mit dem GAT.