gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Krankheit macht alt – Fallbeispiel einer ungewöhnlichen orbitalen Pathologie

Premature aging due to an unusual orbital pathology – a case report

Meeting Abstract

  • S. Pitz - Univ.-Augenklinik, Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • G. J. Kahaly - Schwerpunkt Endokrinologie, I Med. Klinik, Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • W. S. Müller-Forell - Institut für Neuroradiologie, Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • J. Bohl - Institut für Neuropathologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogDO.13.06

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog110.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Pitz et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Eine 46 jährige Patientin stellte sich mit anamnstisch seit über 20 Jahren bestehendem, symmetrischem Exopthalmus (V. a. endokrine Orbitopathie) zur weiteren Abklärung vor. Internistischerweits wurde ein Diabentes mellitus Typ II, eine art. Hypertonie (RR 250/120), erhöhte Triglyceride und Cholesterin bei normalen Schilddrüsenhormonspiegeln und negativen Schilddrüsen-Autoantikörpern diagnostiziert. In der orbitalen CT bzw. MRT-Untersuchung fanden sich multiple gut abgegrenzte Tumore entlang der orbitalen Äste des N. trigeminus.

Methode

Aufgrund der ungewöhnlichen Bildgebung (Neurofibromatose oder Neurofibrome mit ektoper Katecholaminausschüttung?) erfolgte eine Probebiopsie eines der Tumore im Bereich des linken Tränendrüsenlagers.

Ergebnisse

Die Histologie ergab unerwartet eine lymphoide Hyperplasie. 2 Jahre später verstarb die Patientin im Alter von 49 Jahren im Rahmen einer hypertensiven Krise mit apoplektischem Insult.

Schlussfolgerungen

Der vorliegende Fall zeigt eindrücklich, daß vorschnelles Altern ein Merkmal von Systemerkrankungen sein kann und verleitet zu der Spekulation, daß die ungewöhnliche Kombination von Erkrankungen Ursache des frühen Todes der Patientin war.