gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012)

23.10. - 26.10.2012, Berlin

Kann die fettige Degeneration der Rotatorenmanschette im CT auch mit Hounsfield Einheiten gemessen werden?

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker Martin Panzica - Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Unfallchirurgie, Hannover, Germany
  • Julia Brandes - Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Unfallchirurgie, Hannover, Germany
  • Christian Krettek - Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Unfallchirurgie, Hannover, Germany
  • Rupert Meller - Medizinische Hochschule Hannover, Unfallchirurgische Klinik, Hannover, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012). Berlin, 23.-26.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocWI51-1556

DOI: 10.3205/12dkou286, URN: urn:nbn:de:0183-12dkou2867

Veröffentlicht: 2. Oktober 2012

© 2012 Panzica et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Die fettige Infiltration (FI) ist im Alltag ein wichtiges Kriterium, um den Zustand der Rotatorenmanschette (RM) einer Schulter abzuschätzen. Etabliert ist die semiquantitative Einteilung der FI der RM nach Goutallier in der axialen Schnittebene. Wir untersuchten die Fragestellungen, ob 1) die Goutallier Einteilung in der sagittalen Tomazeau (Y-) Ebene ebenfalls durchführbar ist und 2) eine quantitave Einteilung der FI mit Hounsfieldeinheiten mit der Goutallier Klassifikation in der Y-Ebene gleichwertig ist.

Hierzu formulierten wir 2 Hypothesen:

Hypothese 1: Sagittale Messung gleich gut oder besser als axiale Goutalier Messung

Hypothese 2: Hounsfield gleich gut oder besser als Goutallier in der sagittalen Messung

Methodik: In einer retrospektiven Analyse wurden bei 100 CTs von Patienten mit proximaler Humerusfraktur (PHF) nach einem standardisierten Protokoll die axialen Schnitte zur Messung der FI der RM (SSP, SSC, ISP) nach Goutallier eingestellt. Dann Einstellen der saggitalen (Y-) Ebene nach Thomazeau und 1) subjektive Berurteilung (SSP, SSC, ISP) nach Goutallier Kriterien und 2) Umfahren der Muskeln der RM (SSP, SSC, ISP) und automatisches Messen der Hounsfield Einheiten in diesem Bereich. Statistische Analyse mit SPSS Version 19.0. Korrelationen wurden mit dem Spearman Koeffizienten durchgeführt.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Zwischen 01/2008 und 07/2011 wurden 365 Patienten mit PHF eingewiesen. 164 Patienten erhielten eine CT Diagnostik, von denen 100 Patienten (21 männlich, 79 weiblich) nach der o.g. Methode analysiert wurden. Es zeigte sich eine hohe Prävalenz der FI unter Verwendung der Goutallier-Einteilung. 33% der SSC, 58% der SSP und 53% der ISP Muskulatur wiesen eine FI nach.

Hypothese 1: Die klassische Methode nach Goutallier korrelierte signifikant mit der entsprechenden Messung in der saggitalen Ebene. Hypothese 2: Eine Objektivierung mittels definierter Messung der Hounsfield Einheiten zeigte eine signifikante Korrelation für die SSC Muskulatur. Für SSP und ISP Muskulator fand sich eine mäßige Korrelation.

(Tabelle 1 [Tab. 1])

Ad 1) Die Messungen in der sagittalen Ebene können ebenfalls zur Bestimmung der Goutallier Stadien benutzt werden, optimal ist dennoch die Einstellung der von Goutallier beschriebenen axialen Schnittebene. Ad 2) Eine Objektivierung mit einer Messung der Hounsfield Einheiten ist möglich. Die FI ist mit der vorgestellten Methode sowohl quantifizierbar als auch reproduzierbar. Eine entsprechende Klassifikation wird in der vorliegenden Arbeit vorgeschlagen. Mit der One view Technik sind in der Tomazeau (Y-) Ebene alle 4 Muskeln im Kontrast zu kategorisieren (direkter Vergleich potentiell gesund versus pathologisch).


Literatur

1.
Goutallier. Fatty Muscle Degeneration in Cuff Ruptures Pre- and Postoperative Evaluation by CT Scan. Clinical Orthopaedics and Related Research. 1994.
2.
Goutallier. Influence of cuff muscle fatty degeneration on anatomic and functional outcomes after simple suture of full-thickness tears. J Shoulder Elbow Surg. 2003.
3.
Melis. Natural History of Fatty Infiltration and Atrophy of the Supraspinatus Muscle in Rotator Cuff Tears. Clin Orthop Relat Res. 2010.
4.
Tae. Evaluation of Fatty Degeneration of the Supraspinatus Muscle Using a New Measuring Tool and Its Correlation Between Multidetector Computed Tomography and Magnetic Resonance Imaging. Am J Sports Med. 2011.