gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012)

23.10. - 26.10.2012, Berlin

1½ Jahres Ergebnisse des Sprunggelenkendoprothesenregisters der Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. (DAF)

Meeting Abstract

  • presenting/speaker Tanja Kostuj - Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim, Johann Wolfgan Goethe-Universität, Spezielle Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Frankfurt, Germany
  • Markus Preis - Aukammklinik, Zentrum für Fußchirurgie, Wiesbaden, Germany
  • Markus Walther - Schön Klinik München Harlaching, Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, München, Germany
  • Sebastian Lieske - Klinikum Magdeburg, Abteilung für Orthopädie, Magdeburg, Germany
  • Jörn Dohle - OGAM Orthopädisches Zentrum, Wuppertal, Germany
  • Michael Gabel - Diakonie-Klinikum, Orthopädische Klinik Paulinenhilfe, Sektion Fuß und Sprunggelenk, Stuttgart, Germany
  • Christoph Röder - Institutes für Evaluative Forschung in der Medizin, Bern, Switzerland

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012). Berlin, 23.-26.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocWI17-288

DOI: 10.3205/12dkou056, URN: urn:nbn:de:0183-12dkou0568

Veröffentlicht: 2. Oktober 2012

© 2012 Kostuj et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Am 01.04.2011 hat die Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. (DAF) als Fachgesellschaft das Endoprothesenregister für die Sprunggelenkendoprothetik eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war die Pilotphase I bereits abgeschlossen und es wurde der Echtzeitbetrieb der Pilotphase II aufgenommen. Erste Daten aus den verschiedensten Versorgungstrukturen konnten somit erhoben und Kontakte zu anderen europäischen Registern aufgenommen werden. Basierend auf diesen Erfahrungen wurden die Erhebungsinstrumente zum Abschluss der Pilotphase II am 01.01.2012 angepasst und somit eine bessere Vergleichbarkeit mit den Daten anderer europäischer Register erzielt [1], [2].

Methodik: Nach Aufklärung und Einverständniserklärung der Patienten können die prospektiv erhobenen Daten optional direkt online auf dem MEMdoc Portal des Institutes für Evaluative Forschung in der Medizin (IEFM) der Universität Bern / Schweiz oder alternativ auf Papiererhebungsbögen (IDES-Bögen [3]) erfasst werden. Die Datenerhebung erfolgt separat für die Primärimplantation, Folgeuntersuchungen und Revisionseingriffe. Erhoben werden das Implantat, Diagnosen, Röntgen- und klinische Daten sowie die funktionellen Ergebnisse mittels des AOFAS- Ankle- und Hindfoot-Scale und des Foot Function Index (FFI).

Dank der Pseudonymisierung ist eine Nachuntersuchung auch bei einem Wechsel des behandelnden Arztes möglich. Die Auswertung der Daten erfolgt in anonymisierter Form am IEFM in Bern.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Gemäß den Daten des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2010 bundesweit 1376 OSG-TEP implantiert und 496 Revisionseingriffe (137 Eingriffe ohne Wechsel, 166 Wechseleingriffe, 176 TEP Explantationen und 17 sonstige Revisionen) durchgeführt.

In der Pilotphase I wurden bereits 286 Primärimplantationen und 71 Revisionseingriffe erfasst. Bis zum Jahresende 2011 standen aus der Pilotphase I und den ersten Echtzeitdaten der insgesamt 14 Teilnehmer der Pilotphase II aus verschiedensten Versorgungseinrichtungen Daten zu 326 Implantationen, 82 Revisionseingriffen und 812 Nachuntersuchungen über einen Zeitraum von 6 Wochen bis zu 7 Jahren zur Verfügung.

Eine umfassende Datenlage, die die Versorgungsrealität in Deutschland repräsentativ widerspiegelt ist frühestens 5 Jahre nach dem Registerstart zu erwarten.


Literatur

1.
Woods PLR, Deakin S. Total ankle replacement. The results in 200 ankles. J Bone Joint Surg Br. 2003 April; 85-B (3): 334-341.
2.
Bestic JM, et al. Postoperative Evaluation of the total ankle arthroplasty. AJR. 2008;190:1112-23.
3.
Diel P, Thier C, Aghayev E, Preis M, Dudda M, Espinosa N, Röder C. The International Documentation and Evaluation System IDES: a single center observational case series for development of an ankle prosthesis documentation questionnaire and study of its feasibility and face validity. J Foot Ankle Res. 2010;3(1):4.