gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

Häufigkeit intraartikulärer Begleitverletzungen bei arthroskopischer AC-Gelenk Stabilisierung

Meeting Abstract

  • T. Tischer - TU München, Klinikum rechts der Isar, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, München, Germany
  • G.M. Salzmann - TU München, Klinikum rechts der Isar, Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie, München, Germany
  • H. El-Azab - TU München, Klinikum rechts der Isar, Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie, München, Germany
  • S. Vogt - TU München, Klinikum rechts der Isar, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, München, Germany
  • A.B. Imhoff - TU München, Klinikum rechts der Isar, Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie, München, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocWI61-1228

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou387.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Tischer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Traumatische Luxationen des Acromioclavicular-Gelenks sind häufige Verletzungen v.a. bei der jungen sportlichen Bevölkerung. Ursächlich ist gewöhnlich ein Sturz oder ein direkter Schlag auf die Schulter. Durch die einwirkende Gewalt können begleitende Verletzungen im Bereich der Schulter auftreten, jedoch wegen des schmerzhaften und prominenten AC-Gelenkes leicht übersehen werden. Daher war das Ziel dieser Studie, das Vorkommen von begleitenden Verletzungen bei akuten ACG-Sprengungen zu untersuchen.

Methodik: Zwischen 2002 und 2007 wurden 75 Patienten (mittleres Alter 35,9 Jahre; Spanne: 17-62 Jahre; m = 67, f = 8) mit akuter ACG-Sprengung (Rockwood III:5, IV:29, V:41) operativ versorgt. Bei allen Patienten wurde eine diagnostische Arthroskopie durchgeführt und intraartikuläre Verletzungen entsprechend dokumentiert und versorgt. Anschließend erfolgte die arthroskopische ACG-Stabilisierung mittels Fadenanker oder Tight-Rope.

Ergebnisse: Intraartikuläre Begleitverletzungen lagen bei 13 von 75 (17,3%) der Patienten vor. SLAP Läsionen wurden dabei in 13,3 % (10/75) der Patienten gefunden (SLAP I: 3, II: 2, III: 2, IV: 3). SLAP I Verletzungen wurden arthroskopisch debridiert. Zur Versorgung der übrigen SLAP Läsionen wurde fünf mal eine Refixation und zwei mal eine Tenodese der langen Bizepssehne durchgeführt. Ein komplette Suprasinatussehnenruptur lag in einem Fall vor und eine partielle in zwei Fällen. Begleitende Frakturen im Bereich der oberen Extremität kamen zusätzlich vor (2x Radiusfraktur, 1x laterale Claviculafraktur, 1x Scapulafraktur).

Schlussfolgerungen: Begleitende Verletzungen bei hochgradigen ACG-Sprengungen sind häufiger als bisher angenommen. Klinisch wird die Diagnose durch die akut schmerzhafte ACG-Verletzung erschwert. Durch arthroskopische Behandlung der akuten ACG-Verletzung können solche Verletzungen sicher diagnostiziert und behandelt werden. Andernfalls sollte bei postoperativer Beschwerdepersistenz an das Vorhandensein von Begleitverletzungen gedacht werden.