gms | German Medical Science

27. Deutscher Krebskongress

Deutsche Krebsgesellschaft e. V.

22. - 26.03.2006, Berlin

Syntheses of Substituted 4-(Indol-3-yl)quinazolines, a New Class of EGFR-Tyrosinkinase Inhibitors

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Anja Lüth - Freie Universität Berlin, Institut für Pharmazie, Deutschland
  • Werner Löwe - Freie Universität Berlin, Institut für Pharmazie
  • Peter Luger - Freie Universität Berlin, Institut für Kristallographie
  • Manuela Weber - Freie Universität Berlin, Institut für Kristallographie

27. Deutscher Krebskongress. Berlin, 22.-26.03.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. DocPO449

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkk2006/06dkk559.shtml

Veröffentlicht: 20. März 2006

© 2006 Lüth et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Earlier investigations with inhibitors of the epidermal growth factor receptor (EGFR) family of tyrosine kinases led to the highly active 4-anilinoquinazolines Gefitinib (1) (Iressa®; Astra Zeneca) and Erlotinib (2) (Tarceva®; Genentech/OSI Pharmaceuticals/Roche).

We present the syntheses of the compounds (3), (4) and (5) in which the 4-anilino-moiety is exchanged by a substituted indol-3-yl heterocycle. Compounds (3), (4) and (5) represents a more fundamental change in the pharmacophore and claim an excellent EGFR-tyrosine kinase inhibition activity.

A detailed discussion of the synthetic results will be presented together with NMR-spectral, x-ray and pharmacologicalresults.

Figure 1 [Fig. 1].