gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Polyethylenabriebmessung von 28 mm und 32 mm Keramikköpfen bei Harris-Galante Pfannen

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker S. Goebel - Universitätsklinik, König-Ludwig-Haus, Orthopädie, Würzburg
  • C. Roller - Universitätsklinik, König-Ludwig-Haus, Orthopädie, Würzburg
  • J. Martell - University, Orthopaedics, Chicago, USA
  • C. Hendrich - Universitätsklinik, König-Ludwig-Haus, Orthopädie, Würzburg

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO4-1686

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0806.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Goebel et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Im Gegensatz zu Metallköpfen liegen für Keramikkugeln bisher nur wenige Daten über das Abriebverhalten unter klinischen Bedingungen vor. Ziel der Studie war der Vergleich der linearen und volumetrischen Abriebraten von 28 mm und 32 mm BIOLOX-Kugeln in Kombination mit der Harris-Galante-Pfanne. Zur Abriebmessung wurde ein hochsensitives Computer-assistiertes Messverfahren mit einer Intraobserver-Reliabilität von ± 0,004 mm und einer Interobserver-Reliabilität von ± 0,06 mm verwendet.

Methoden

Die Abriebmessung wurde an 332 Prothesen durchgeführt, von denen 223 mit einem 32 mm BIOLOX-Kopf und 99 mit einem 28 mm BIOLOX-Kopf versorgt wurden. Die mittlere Nachuntersuchungszeit betrug 5,2 Jahre für die 28 mm Köpfe und 5,6 Jahre für die 32 mm Köpfe. Zur Vermessung des Abriebs erfolgte die Verwendung eines neuen Computer-assistierten Messverfahrens, welches von J.M. Martell et al. entwickelt wurde [1].

Ergebnisse

Beide Kollektive zeigten eine Bedding-in-Periode von 18 Monaten. Die jährliche lineare Abriebrate der 28 mm Köpfe betrug 0,13 ± 0,08 mm, die der 32 mm Köpfe 0,14 ± 0,14 mm (p = 0,755). Der jährliche volumetrische Abrieb zeigte mit 69,6 ± 48,8 mm3 für das 28 mm Kollektiv und mit 94,73 ± 112,55 mm3 für das 32 mm Kollektiv einen signifikanten Unterschied (p = 0,015)

Schlussfolgerungen

Mit der vorliegenden Untersuchung liegen erstmals klinische Abriebdaten für Aluminiumoxid-Keramikköpfe in Kombination mit einem zementfreien modularen Pfannensystem vor. Bei gleichen linearen Abriebraten zeigen die 32 mm Kugeln einen signifikant höheren volumetrischen Abrieb als die 28 mm Köpfe.


Literatur

1.
Martell JM, Berdia S. Determination of polyethylene wear in total hip replacements with use of digital radiographs. J Bone Joint Surg Am. 1997;79(11):1635-41.