gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Die Thrusterorthese - eine Option in der konservativen Therapie der Varusgonarthrose?

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Heiko Meyer - Uni-Klinik Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, 37075, Göttingen, Phone: 0551/392781, Fax: 0551/392651
  • W. Schultz - Uni-Klinik Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, 37075, Göttingen, Phone: 0551/392781, Fax: 0551/392651

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO21-8

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0947.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Meyer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Ziel der Studie war es herauszuarbeiten, ob eine varisierende Schiene signifikante Effekte hinsichtlich des Schmerzempfindens, der Gehstrecke, radiologische Veränderungen und Änderungen des Gangbildes, verifiziert durcheine Fußdruckpunktanalyse, bewirkt.

Methoden

Es wurde eine klinische Studie mit 22 Patienten und einem Beobachtungszeitraum von einem halben Jahr durchgeführt. Neben einer standardisierten Befragung mittels Scorebogen zu den Parametern Schmerz, Gehstrecke und Beweglichkeit wurde eine Fußdruckpunktanalyse zur Bestimmung der plantaren Druckverteilung vorgenommen und der Verlauf der Center-of-force-Linie untersucht.

Ergebnisse

Hinsichtlich des Schmerzempfindens kam es bei 19 von 22 Patienten zu einer Reduktion der Schmerzsymptomatik (p=0,0003), die Flexionsfähigkkeit nahm bei 5 Patienten im Verlauf der Therapie deutlich zu (p=0,0040). Bei der Gehstrecke wurde von den Patienten bei der Voruntersuchung durchschnittlich eine Punktzahl von 14,8 erreicht, diese stieg bis zur Abschlußkontrolle auf 17,1 an (p= 0,0083). Die Fußdruckpunktanalyse zeigte im Verlauf keine signifikanten Veränderungen der plantaren Druckverteilung.

Schlussfolgerungen

Aus der konservativen Therapie der Varusgonarthrose mit der Thrusterorthese resultiert für die Patienten ein deutlicher Benefit, wobei der Nutzen der Schiene durch den Tragekomfort limitiert wird und der günstigste Zeitpunkt für eine Umstellungsosteotomie möglicherweise verpasst wird.