gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Zweijahresergebnisse der Technik der Mikrofrakturierung zur Behandlung von Knorpelläsionen am Talus bei Patienten >50 Jahre

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Christoph Becher - Zentrum für Knie- und Fußchirurgie / Sporttraumatologie, ATOS-Klinik Heidelberg, Bismarckstr. 9-15, 69115, Heidelberg, Phone: 06221-983190, Fax: 06221-983199
  • J. Ammenwerth - Zentrum für Knie- und Fußchirurgie / Sporttraumatologie, ATOS-Klinik Heidelberg, Bismarckstr. 9-15, 69115, Heidelberg, Phone: 06221-983190, Fax: 06221-983199
  • H. Thermann - Zentrum für Knie- und Fußchirurgie / Sporttraumatologie, ATOS-Klinik Heidelberg, Bismarckstr. 9-15, 69115, Heidelberg, Phone: 06221-983190, Fax: 06221-983199

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK4-6

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0584.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Becher et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Wie sind die Ergebnisse beim Einsatz der Mikrofrakturierung bei der arthroskopischen Behandlung von Knorpelläsionen am Talus bei Patienten >50 Jahre.

Methoden

In einer prospektiven Studie wurden acht Patienten >50 Jahre mit einer Knorpelläsion am Talus arthroskopiert und mit der Technik der Mikrofrakturierung behandelt. Alle Patienten wurden präoperativ und nach zwei Jahren mit dem Hannover Nachuntersuchungs-Score OSG (HNS-OSG), sowie einem Visuellen Analog Score (VAS, 10cm-Skala, 0=sehr schlecht, 10=hervorragend) und der MRT evaluiert. Zur statistischen Dokumentation diente der Wilcoxon-Rangsummen-Test mit p<=0,05.

Ergebnisse

Alle acht Pat. konnten nach 1,9 Jahren (22 bis 25 Mon.) nachuntersucht werden. Das Durchschnittsalter der Patienten (7m, 1w) betrug präop. 58 Jahre (51 bis 74 J.). Nach dem HNS-OSG hatten drei Pat. ein sehr gutes, fünf ein gutes und einer ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Scoreverbesserung war im Vergleich zu präop. signifikant. Die größte Verbesserung gab es bei den Scoreparametern Schmerzen und Aktivität. Im VAS ergab sich ein Durchschnittswert von 8,14 im Bezug auf "Schmerz" (präop. 2,91), 7,84 für "Funktion" (präop. 3,69) und 7,95 für "Zufriedenheit" (präop. 2,11). MR-Tomografisch zeigte sich ein Knorpelregenerat über dem mikrofrakturierten Bereich, subchondral waren aber häufig noch Signalintensivierungen zu erkennen.

Schlussfolgerungen

Die arthroskopische Therapie von Knorpelläsionen am Talus mit der Technik der Mikrofrakturierung hat bei Patienten >50 Jahre gute klinische Ergebnisse gezeigt. Das Alter stellt keinen limitierenden Faktor dar.