gms | German Medical Science

127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

20.04. - 23.04.2010, Berlin

Parvovirus B19 induzierte Anämie – Bericht über zwei Fälle nach Organtransplantation

Meeting Abstract

  • Mehmet Haluk Morgül - Universitätsklinik Leipzig, Chirurgische Klinik II, Leipzig, Deutschland
  • Hans Michael Hau - Universitätsklinik Leipzig, Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Leipzig, Deutschland
  • Anette Bachmann - Universitätsklinik Leipzig, Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie – Sektion Nephrologie, Leipzig, Deutschland
  • Franz-Maximilian Rasche - Universitätsklinik Leipzig, Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie – Sektion Nephrologie, Leipzig, Deutschland
  • Anja Zerniztky - Universitätsklinik Leipzig, Chirurgische Klinik II, Leipzig, Deutschland
  • Tom Lindner - Universitätsklinik Leipzig, Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie – Sektion Nephrologie, Leipzig, Deutschland
  • Dirk Uhlmann - Universitätsklinik Leipzig, Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Leipzig, Deutschland
  • Michael Bartels - Universitätsklinik Leipzig, Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Leipzig, Deutschland
  • Sven Jonas - Universitätsklinikum Leipzig, Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Leipzig, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 20.-23.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgch499

DOI: 10.3205/10dgch499, URN: urn:nbn:de:0183-10dgch4991

Veröffentlicht: 17. Mai 2010

© 2010 Morgül et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Parvovirus B19 (PB19) induzierte Anämie wurde in mehreren Fällen mit hereditärer oder erworbener Immundeffizienz beschrieben. Unter Immunsuppression sind auch transplantierte Patienten durch diese Komplikation bedroht. Seit August 2009 wurden ein Patient (A) nach einer kombinierten Pankreas-Nierentransplantation und ein weiterer Patient (B) nach einer Lebertransplantation wegen ausgeprägter Anämie, induziert durch PB19, behandelt.

Material und Methoden: Die Anämie wurde bei den Patienten jeweils drei Monate nach der Transplantation unter Immunsuppression mit Tacrolimus und Mycophenolate Mofetil (MMF) diagnostiziert. Die stationäre Aufnahme erfolgte zur weiteren Abklärung (großes Blutbild, S-LDH, S-Bilirubin, S-Eisen, Transferrinsättigung, serologische Untersuchungen, Gastroskopie und Coloskopie). Bei Patient A wurde zusätzlich eine Knochenmarkpunktion durchgeführt.

Ergebnisse: Die Untersuchungen zeigten keine Blutung oder Tumormanifestation. Die Anämie war bei beiden Patienten erithropoetinresistent (EPO 6000-9000 U/Woche). Die Knochenmarkpunktion bei Patient A zeigte eine Erythrozytenbildungsstörung und eine positive PB19-DNA (PCR), welche mit den PB19-DNA-Kopien im peripheren Blut korrelierte. Als Therapie wurde MMF abgesetzt und die Dosierung von Tacrolimus reduziert. Beide Patienten erhielten hochdosiertes EPO (24000 U/Woche) und intravenöses Immunglobulin (IVIg, 0,4 g/Kg KG/Tag).

Die Serumhämoglobinspiegel der Patienten waren nach siebentägiger Therapie stabil, der Retikulozytenanteil betrug 3% für A, 10% für B. Es waren keine weiteren Transfusionen erforderlich.

Schlussfolgerung: Eine PB19-induzierte Anämie ist eine seltene relevante Komplikation der Immunsuppression bei transplantierten Patienten. Eine Therapie mit Reduktion der Immunsuppression, IVig und EPO wurde in unseren Fällen erfolgreich durchgeführt. Aufgrund der Seltenheit dieser Komplikation steht derzeit keine standardisierte Therapie zur Verfügung. Diese sollte jedoch in weiterführenden Untersuchungen etabliert werden.