gms | German Medical Science

121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

27. bis 30.04.2004, Berlin

Matrix Metalloproteinase-9 als Marker für den Verlauf und die Prädiktion von Komplikationen der akuten Pankreatitis in Tiermodell und klinischem Alltag

Vortrag

  • presenting/speaker Tobias Keck - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland
  • D. Jargon - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland
  • S. Richter - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland
  • V. Friebe - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland
  • E. von Dobsschütz - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland
  • U.T. Hopt - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland
  • S. Benz - Abteilung für Allgemeine und Viszeralchirurgie mit Poliklinik, Chirurgische Universitätsklinik, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 27.-30.04.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dgch1075

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2004/04dgch564.shtml

Veröffentlicht: 7. Oktober 2004

© 2004 Keck et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Die Prädiktion des Verlaufes der akuten Pankreatitis und einsetzender Komplikationen ist von großer klinischer Bedeutung. Matrix Metalloproteinase-9 (MMP-9) spielt eine Schüsselrolle bei der Leukozyten-induzierten Entzündungsmediation und der Entwicklung pulmonaler Komplikationen der akuten Pankreatitis. Ziel dieser Studie war es, die prädiktive Rolle von MMP-9 für Verlauf der akuten Pankreatitis und pulmonaler Komplikationen im Tiermodell und bei Patienten zu beurteilen.

Material und Methoden

Im etablierten Tiermodell wurde milde, ödematöse Pankreatitis (n=12) und schwere, nekrotisierende Pankreatitis (n=48) durch i.v. Caerulein (CAE) bzw. i.v. Caerulein und intraduktale Applikation von Glycodeoxycholsäure (GDOC) induziert. Nach 6,12,24 und 72 h erfolgte die Messung von Serum MMP-9 im ELISA sowie die Beurteilung pulmonaler Komplikationen nach Histologie und Kapillarleck. Entsprechend einer Gruppierung nach der Atlanta Klassifikation und CT-Diagnostik wurden 24 Patienten mit nekrotisierender und 12 Patienten mit ödematöser Pankreatitis eingeschlossen. Pulmonale Komplikationen wurden klassifiziert als ein Abfall des PaO2 <60 mmHg mit respiratorischer Insuffizienz. Der prädiktive Wert einer MMP-9 Messung wurde mittels ELISA in Serumproben bestimmt.

Ergebnisse

Im Tiermodell war MMP-9 im gesamten Zeitverlauf in der Gruppe der GDOC- gegenüber der CAE Pankreatitis erhöht (Graphik 1, p<0.05). Die maximale Freisetzung von MMP-9 zum Zeitpunkt 6h (2999±688 ng) bei der nekrotisierenden GDOC Pankreatitis ging der Entwicklung pulmonaler Komplikationen, verifiziert an Histologie und der Entwicklung eines alveolären Kapillarleck, 3h voraus. MMP-9 im Serum war bei Patienten 24h vor Entwicklung einer pulmonalen Insuffizienz erhöht (Cut off Wert >2000 ng/ml) . Der negative Vorhersagewert lag bei 96%.

[Abb. 1]

Schlussfolgerung

MMP-9 im Serum erlaubt eine valide Gruppierung in schwere und leichte Verlaufsformen der akuten Pankreatitis mit einem gutem prädiktiven Wert für die Entwicklung pulmonaler Komplikationen in der nekrotisierenden Verlaufsform. MMP-9 im Serum ist ein geeigneter Einzelparameter für die Komplikations- und Verlaufsabschätzung bei der akuten Pankreatitis.