gms | German Medical Science

121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

27. bis 30.04.2004, Berlin

Quantitative Expressionsanalyse multipler Gene zur molekularen Charakterisierung des Plattenepithels des Ösophagus von gesunden Patienten und Patienten mit Barrett-Ösophagus oder Barrett-Carcinom

Vortrag

  • presenting/speaker Jan Brabender - Klinik und Poliklinik für Visceral und Gefässchirurgie, Universität zu Köln
  • R. Metzger - Klinik und Poliklinik für Visceral und Gefässchirurgie, Universität zu Köln
  • P.V. Danenberg - Norris Cancer Center, University of Southern California
  • A.H. Hölscher - Klinik und Poliklinik für Visceral und Gefässchirurgie, Universität zu Köln
  • P. Marjoram - Department of Preventive Medicine and Biostatistics, University of Southern California
  • P.M. Schneider - Klinik und Poliklinik für Visceral und Gefässchirurgie, Universität zu Köln

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 27.-30.04.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dgch1272

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2004/04dgch222.shtml

Veröffentlicht: 7. Oktober 2004

© 2004 Brabender et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Genetische Veränderungen im gesunden Plattenepithel des Ösophagus von Patienten mit Barrett-Ösophagus und Barrett-Carcinom wurden in den letzten Jahren beschrieben. Eine vergleichende Genexpressionsanalyse mit normalem Plattenephitel des Ösophagus einer gesunden Kontrollgruppe ohne gastroösophagealen Reflux wurde bis dato nicht berichtet. Wir untersuchten deshalb, ob eindeutige Unterschiede in der Genexpression des histomorphologisch normalen Plattenepithels des Ösophagus von gesunden Patienten, Patienten mit Barrett-Ösophagus oder Barrett-Carcinom bestehen und ob damit eine molekulare Charakterisierung dieser Patientengruppen möglich ist.

Material und Methoden

Mittels quantitativer real-time RT-PCR (TaqManâ) wurde die mRNA Expression von 23 Genen ( ODC, CDX2, DNMT1, DNMT3a, DNMT3b, RARalpha, RARgamma, RXRalpha, RXRbeta, RXRgamma, BFT, GSTPI, COX1, COX2, DPD, SPARC, BCL2, TP, BAX, DAPK, TM4SF3, TSPAN, VEGF) in Relation zum internen Referenzgen b-Actin in insgesamt 49 Proben aus histomorphologisch normalem Plattenepithel des Ösophagus nachfolgender Patientengruppen untersucht: 19 Patienten mit Barrett-Ösophagus (BE-Gruppe), 20 Patienten mit Barrett-Carcinom (AC-Gruppe) und einer Kontrollgruppe (KG-Gruppe) gesunder Probanden. Für jede Probe wurde das gesamte Genspektrum dreifach analysiert, wozu 3528 PCR-Reaktionen notwendig waren. Die statistische Auswertung der unterschiedlichen Genexpressionen erfolgte mittels nicht-parametrischer Tests. Die Identifikation von Unterschieden in Genexpressionsprofilen zwischen den einzelnen Gruppen erfolgte durch logistische Regressionsanalyse und lineare Diskriminationsanalyse.

Ergebnisse

Die mediane Genexpression war für folgende Gene signifikant unterschiedlich im histomorphologisch normalen Plattenepithel in den 3 Patientengruppen: Bax (P=0.002), BFT (P=0.001), CDX2 (P=0.005), COX2 (P=0.042), DAPK (P=0.2), DNMT1 (P< 0.001), GSTPI (P=0.003), RARalpha (P=0.042), RARgamma (P< 0.001), RXRalpha (P=0.002), RXRbeta (P=0.008), SPARC (P=0.039), TSPAN (P=0.041), VEGF (P=0.006). Die lineare Diskriminationsanalyse ergab einen Cluster von 3 genetisch verschiedenen Gruppen mit einer eindeutigen molekularen Differenzierung (Fehlerrate 0.1) zwischen normalem Plattenepithel der CG-Gruppe, der BE-Gruppe und der AC-Gruppe (Cross-Validierungs-Analyse).

Schlussfolgerung

Diese Untersuchung berichtet erstmalig über eine parallele Analyse multipler Gene im histomorphologisch normalen Plattenepithel des Ösophagus von Patienten mit Barrett-Ösophagus, Barrett-Carcinom und einer gesunden Kontrollgruppe mittels quantitativer real-time RT-PCR. Unsere Ergebnisse verdeutlichen, dass signifikante mRNA Expressionsunterschiede einer Vielzahl von Genen in normalem Plattenepithel des Ösophagus zwischen den 3 Patientenkollektiven bestehen. Die Analyse der mRNA Expression multipler Gene in normalem Plattenepithel des Ösophagus erscheint ein vielversprechender Ansatz zur weiteren molekularen Charakterisierung von Barrett-Ösophagus und Barrett-Carcinom zu sein.