gms | German Medical Science

81st Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Psychometrische Validierung des Lebensqualitätstools „Youth Quality of Life – Facial Differences“ bei Jugendlichen mit Ohrmuschelfehlbildungen

Meeting Abstract

  • corresponding author Armin Steffen - HNO-Klinik Universität zu Lübeck, Deutschland
  • Ralf Siegert - HNO-Klinik Recklinghausen, Deutschland
  • Henning Frenzel - HNO-Klinik Universität zu Lübeck, Deutschland
  • Todd C Edwards - Dept. of Health Services, Seattle Quality of Life Group, Seattle, USA
  • Inke R. König - Institut für Medizinische Biometrie und Statistik, Lübeck, Deutschland
  • Ralph Magritz - HNO-Klinik Recklinghausen, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod527

DOI: 10.3205/10hnod527, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod5277

Published: April 22, 2010

© 2010 Steffen et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Für die Erfolgsbewertung der Rekonstruktionschirurgie bei Fehlbildungen im Kopf-Hals-Bereich werden zunehmend die psychosozialen Effekte für den Patienten miteinbezogen. Gerade bei seltenen Fehlbildungen wie der Mikrotie ist ein belastbares, aber auch alltagstaugliches Messinstrument relevant, um zwischen verschiedenen Patientenkollektiven, Rekonstruktionsmethoden und im individuellen Verlauf vergleichen zu können. Das Lebensqualitätstool „Youth Quality of Life – Facial Differences/YQoL-FD“ ist ein im amerikanischen Raum validierter Fragebogen, der speziell die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kopf-Hals-Fehlbildungen bei Jugendlichen erfasst. In Zusammenarbeit mit den Testautoren haben wir die linguistische Validierung bereits durchgeführt. Ziel ist die deutschsprachige Validierung des YQoL-FD zur Bewertung der Lebensqualität und Generierung von klinischen Daten bei der Mikrotie. In Kooperation mit der HNO-Klinik Recklinghausen wird aktuell bei Mikrotiepatienten mit abgeschlossenem Ohrmuschelaufbau die psychometrische Validierung durchgeführt. Hierfür werden neben dem YQoL-FD der Münchner Quality of Life Fragebogen für Jugendliche KINDL, das Depressionsinventar für Kinder und Jugendliche benutzt. Erste ergebnisse zeigen belastbare Resultate hinsichtlich der konvergenten und diskriminanten Validität sowie der Test-Retest-Reliabilität des YQoL-FD. Eine Endanalyse wird nach detaillierter Auswertung zum Vortrag präsentiert. Mit dem YQoL-FD liegt ein altersgruppenspezifisches Messinstrument zum Ergebnisvergleich in der rekonstruktiven Kopf-Hals-Chirurgie vor, mit welchem die Patientenzufriedenheit methodenunabhängig auch im internationalen Kontext valide untersucht werden kann.