gms | German Medical Science

81st Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Neuer Therapieansatz beim Akustikusneurinom mit Bevacizumab bei Neurofibromatose Typ 2

Meeting Abstract

Search Medline for

  • corresponding author Hannes Kutta - HNO-Klinik der Universität Hamburg Eppendorf, Deutschland
  • Rainald Knecht - HNO-Klinik der Universität Hamburg Eppendorf, Deutschland
  • Jens Panse - Onkologie der Universität Hamburg Eppendorf, Deutschland
  • Viktor Felix Mautner - MKG Hamburg Eppendorf, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod353

DOI: 10.3205/10hnod353, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod3535

Published: April 22, 2010

© 2010 Kutta et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Akustikusneurinome sind häufige Erkrankungen bei Patienten mit Neurofibromatose Typ 2 und bedingen Hörverluste oder Taubheit. Bislang werden diese Tumoren entweder mittels Operation und Bestrahlung therapiert. Bei diesen Therapien kann das Hörvermögen oder die Fazialisfunktion geschädigt werden.

Methoden: Wir behandelten 2 Patienten mit Akustikusneurinom bei NF 2 mit Bevacizumab (für 3 bzw. 6 Monate).

Ergebnisse: In beiden Fällen wurde ein Tumorregress von über 40% erreicht. In einem Fall verbesserte sich das Hörvermögen.

Schlussfolgerung: Der Einsatz von Bevacizumab bei Akustikusneurinomen kann eine neue Therapieoption, auch neoadjuvant, bei Neurofibromatosepatienten darstellen, die sogar das Hörvermögen verbessern kann.