gms | German Medical Science

81st Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Bei HPV-assoziierten Tonsillenkarzinomen sind die nukleäre Translokation von β-Catenin und die Verminderung der E-cadherin Expression ein frühes Ereignis bei der Tumorprogression

Meeting Abstract

  • corresponding author Jens Peter Klußmann - HNO-Klinik, Uni Gießen, Deutschland
  • Markus Stenner - HNO-Uni-Klinik, Köln, Deutschland
  • Basima Yosef - Pathologie, Uni-Köln, Deutschland
  • Simon Preuss - HNO-Uni-Klinik, Köln, Deutschland
  • Margarete Odenthal - Pathologie, Uni-Köln, Deutschland
  • Ernst Jan Speel - University of Maastricht, Maastricht, Niederlande

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod171

DOI: 10.3205/10hnod171, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod1710

Published: April 22, 2010

© 2010 Klußmann et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Die Hälfte aller Tonsillenkarzinome ist HPV-assoziiert und die Risikofaktoren, Biologie und Klinik dieser Tumoren unterscheiden sich essentiell. Die HPV-assoziierten Tumoren sind unter anderem durch eine Entdifferenzierung, höhere Metastasierungsrate bei dennoch besserer Prognose gekennzeichnet. Die ursächlichen Signalwege sind unklar.

Methoden: Wir untersuchten immunhistologisch die Expression von Vimetin, β-Catenin, E-cadherin und p16 in 48 HPV-positiven und negativen Tonsillenkarzinomen jeweils im Vergleich der Primärtumoren zu Metastasen.

Ergebnisse: Der HPV-DNA Nachweis korrelierte signifikant mit einer p16 Expression sowohl im Primärtumor als auch in der Metastase (beides p<0.0001). In einigen Fällen zeigte sich ein Verlust der HPV-DNA und auch der p16 Expression während der Metastasierung (p = 0.018). In HPV-negativen Tumoren war die E-cadherin Expression in Metastasen gegen über Primärtumoren deutlich verringert (p<0.001) während die nukleäre β-catenin Expression in Metastasen zunahm (p=0.017). In HPV-positiven Karzinomen zeigte sich dagegen bereits im Primärtumor eine nukleäre Translokation von β-catenin (p = 0.034). Der Verlust der E-cadherin Expression und der Nachweis von nukleärem β-catenin war abhängig vom HPV-Status (p=0.021).

Schlussfolgerungen: Die nukleäre Translokation von β-catenin, der Verlust der E-cadherin Expression und die möglich Aktivierung des Wnt-Signalwegs scheinen frühe und wichtige Ereignisse in der Tumorprogression HPV-assoziierter Tonsillenkarzinome zu sein. Es ist fraglich, ob die etablierten Tumormodelle, die für noxeninduzierte Kopf-Hals-Karzinome entwickelt wurden, auch für HPV-assoziierte Tonsillenkarzinome gelten.