gms | German Medical Science

GMDS 2012: 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie

16. - 20.09.2012, Braunschweig

Einsatz der mathematischen Modellierung in der Infektionsepidemiologie – Theoretische Überlegungen und Beispiele aus der Praxis

Meeting Abstract

Search Medline for

  • Rafael Mikolajczyk - Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Epidemiologie, Braunschweig, Deutschland
  • Thomas Jänisch - Universitätsklilnikum Heidelberg, Deutschland

GMDS 2012. 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Braunschweig, 16.-20.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12gmds234

DOI: 10.3205/12gmds234, URN: urn:nbn:de:0183-12gmds2349

Published: September 13, 2012

© 2012 Mikolajczyk et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Ziel des Workshops ist die Darstellung des Einsatzes der mathematischen Modelle im Bereich der Infektionsepidemiologie. Die eingeladenen Experten:

  • Prof. Gerard Krause aus dem Robert-Koch Institut und Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung
  • Prof. Mirjam Kretzschmar aus Julius Centre for Health Sciences & Primary Care, University Medical Centre Utrecht, Utrecht, The Netherlands und Centre for Infectious Disease Control, RIVM, Bilthoven, The Netherlands
  • PD Dr. Michael Höhle aus dem Robert-Koch Institut

werden zum einen die theoretischen Grundlagen der Modellierung, zum anderen inwiefern die mathematischen Modelle praktische Antworten für konkrete Fragestellungen geliefert haben, präsentieren und mit den Teilnehmern diskutieren. Der Workshop bietet den Teilnehmern den Einstieg in die Anwendung von Computational Epidemiology im Bereich der Infektionsforschung. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 beschränkt. Präsentationsunterlagen werden verteilt.

Der Workshop sollte am 17.09. am Nachmittag stattfinden, 1,5 Stunden + Pause + 1,5 Stunden, ist für bis zu 30 Teilnehmer vorgesehen.