gms | German Medical Science

GMDS 2012: 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie

16. - 20.09.2012, Braunschweig

Wie viel Desinfektionsmittel verträgt ein Tablet? – Hygieneanforderungen beim Einsatz von iPads für die klinische Dokumentation

Meeting Abstract

  • Fleur Fritz - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland
  • Benjamin Trinczek - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland
  • Sebastian Balhorn - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland
  • Martin Dugas - Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland

GMDS 2012. 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Braunschweig, 16.-20.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12gmds011

DOI: 10.3205/12gmds011, URN: urn:nbn:de:0183-12gmds0117

Published: September 13, 2012

© 2012 Fritz et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung/Hintergrund: Seit der Einführung von Apples iPad vor rund zwei Jahren findet dieses auch im medizinischen Bereich und patientennahen Umfeld zunehmend Anwendung [1], wodurch sich die Kliniken mit der Einhaltung von Hygienestandards konfrontiert sehen. Dies lässt die Anwender, beispielsweise beim Einsatz im sterilen OP-Bereich, erfinderisch werden [2]. Es erfordert bei unzähligen iPad-Pilotprojekten Tests von geeigneten Hüllen für die erforderlichen Freigaben durch die zuständigen Hygieneabteilungen. Problemstellung, abgeleitete Anforderungen und erste Lösungsansätze sollen im Folgenden diskutiert werden.

Material und Methoden: Im Zuge des Einsatzes von iPads in einer Pilotklinik [3] und auf weiteren Stationen des Universitätsklinikums Münster (UKM) wurde eine Analyse der Hygieneanforderungen vorgenommen. Hierdurch konnten kritische Faktoren identifiziert und Ansprüche an das benötigte Zubehör abgeleitet werden. Anschließend erfolgten umfassende Onlinerecherchen und Anfragen bei autorisierten Händlern nach passendem Zubehör. Verschiedene iPad/ Hüllenkombinationen wurden vom Institut für Hygiene des UKM über mehrere Tage rund 100-mal mit Einweg-Desinfektionstüchern desinfiziert [4].

Ergebnisse: Die Hygieneanforderungen sehen vor, dass das iPad nach jeder Verwendung durch einen Patienten und nach Verlassen des Patientenzimmers vom medizinischen Personal desinfiziert wird. Apple verweist darauf, dass zur Reinigung des iPads weder Alkohol, Ammoniaklösungen noch Bleichmittel verwendet werden sollen [5], die jedoch oftmals in Desinfektionsmitteln enthalten sind. Auch dürfen keine Flüssigkeiten in die Öffnungen des Gerätes gelangen, was bei sehr feuchten Desinfektionstüchern und einer nicht umschließenden Hülle allerdings leicht passieren kann.

Folgende Anforderungen wurden für die infrage kommenden Produkte identifiziert:

  • Vollständiges Umschließen des Geräts
  • Abdecken der Geräteöffnungen ohne Einschränkung der Bedienbarkeit
  • Enges Anliegen der Schutzhülle
  • Desinfektionsmittelresistente Produktoberfläche
  • Angemessener Preisrahmen
  • Fallschutz aus ca. 1m Höhe
  • Ansprechende Optik und Haptik für die Benutzer

Die Geräte wurden am UKM mit einer Silikonhülle [6] und einer Displayschutzfolie [7] ausgestattet. Nach der Prüfung vom Hygieneinstitut wurde die Verwendung am iPad der ersten Generation für tauglich befunden. Im weiteren Rollout sollte das mittlerweile erschienene iPad 2 verwendet werden, für welches aufgrund anderer Maße nicht das gleiche Zubehör Anwendung finden konnte. Alternative Produkte anderer Hersteller verschlossen keinerlei Öffnungen des Geräts. So wurden wasserfeste Hüllen für den Outdoorbereich getestet [8], [9], [10] die jedoch im klinischen Umfeld als haptisch defizitär empfunden wurden und teilweise keinen Fallschutz boten. Auch erwies sich die für das iPad 2 erschienene Silikonhülle [11] allein als nicht zweckmäßig, da Desinfektionsflüssigkeit unter die Hülle gelangte und in das Testgerät eindrang. Aktuell wird diese daher in Kombination mit einer weiteren Spritzwasser abweisenden Schutzhülle [12] getestet.

Diskussion/Schlussfolgerungen: Die Produkttests erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Trotz umfangreicher Recherchen und Tests war bisher kein Produkt für das iPad 2 klinisch geeignet oder gar erprobt. Es wird somit deutlich, dass die Nutzung von iPads im klinischen Bereich von Krankenhäusern eine Hygieneproblematik aufzeigt. Diese könnte mit adäquatem Zubehör, welches für die klinische Nutzung konzipiert wurde, leicht gelöst und ein effektives und sicheres Arbeiten mit dem iPad am Patienten ermöglicht werden. Noch sind solche Produkte kaum auf dem Markt zu finden. Bei steigender Verwendung von iPads in medizinischen Einrichtungen sind geeignete Zubehörprodukte für diesen Bereich unerlässlich.


Literatur

1.
Dolan B. Special Issue: iPad in Healthcare. 2011. Available from: http://mobihealthnews.com/special-issue-ipad-in-healthcare/#S2 [cited 18.03.2012] External link
2.
Wodajo F. The iPad in the Hospital and Operating Room. J Surg Radiology. 2011;2:19-23.
3.
Fritz F, Balhorn S, Riek M, Breil B, Dugas M. Qualitative and quantitative evaluation of EHR-integrated mobile patient questionnaires regarding usability and cost-efficiency. Int J Med Inform. 2012;81(5):303-13. DOI: 10.1016/j.ijmedinf.2011.12.008 External link
4.
Schülke Wipes terralin protect (0,5%). http://www.schuelke.com/de/de/hospital/product/48200.php. Letzer Zugriff am 19.03.2012. External link
5.
Apple Inc. http://manuals.info.apple.com/de_DE/iPad_2_Wichtige_Produktinformationen.pdf. Letzter Zugriff am 18.03.2012. External link
6.
iSkin. http://www.iskin.com/ipad/duo/. Letzter Zugriff am 18.03.2012. External link
7.
Zagg. http://www.zagg.com/invisibleshield/apple-ipad-2-cases-screen-protectors-covers-skins-shields.php. Letzter Zugriff am 18.03.2012. External link
8.
Case Logic. http://www.caselogic.de/Home/tabid/70/type/detail/id/416062ED-CBA0-414A-AD38-3C03B239BABD/Default.aspx. Letzter Zugriff am 18.03.2012. External link
9.
Aquapac. http://www.aquapac.de/Produkte/iPhone-iPod-iPad/iPad-Case-slim-mit-Kopfhoereranschluss.html. Letzter Zugriff am 18.03.2012. External link
10.
Otterbox. http://www.otterbox.com/iPad-2-Reflex-Series-Case/APL7-IPAD2,default,pd.html. Letzter Zugriff am 19.03.2012. External link
11.
iSkin. http://www.iskin.com/ipad2/vu/. Letzter Zugriff am 18.03.2012. External link
12.
Frog Skin. http://www.keyfrog.com/. Letzter Zugriff am 19.03.2012. External link