gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

Einstellung zum Erlernen kommunikativer Fertigkeiten – Validierung der deutschsprachigen Version der Communication Skills Attitude Scale (CSAS-D)

Poster

  • author presenting/speaker Victor Speidel - Notfallzentrum Hirslanden, Bern, Schweiz
  • author Lisa Willms - Universität des Saarland, Medizinische Fakultät, Homburg/Saar, Deutschland
  • author Anne-Kathrin Müller - Universität des Saarland, Medizinische Fakultät, Homburg/Saar, Deutschland
  • author Herbert Greß - Universität des Saarland, Institut für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Homburg/Saar, Deutschland
  • corresponding author Volker Köllner - Universität des Saarland, Medizinische Fakultät, Homburg/Saar, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma

DOI: 10.3205/11gma225, URN: urn:nbn:de:0183-11gma2257

Published: September 26, 2011

© 2011 Speidel et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Das Erlernen kommunikativer Fähigkeiten ist für die ärztliche Tätigkeit von essentieller Bedeutung und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Welche Rolle dabei die Einstellung der Studierenden spielt, ist mangels geeigneter deutschsprachiger Messinstrumente nur unzureichend untersucht. Im englischsprachigen Bereicht steht hierzu die Communication Skills Attitide Scale (CSAS) [1] zur Verfügung. Sie erfasst mit 26 Items auf 2 Subskalen positive (z.B. „Meine kommunikativen Fähigkeiten zu entwickeln ist ebenso wichtig wie mein medizinisches Wissen zu entwickeln“) und negative (z. B. „Es fällt mir schwer, das Erlernen kommunikativer Fähigkeiten ernst zu nehmen“) Einstellungen zum Erlernen der Arzt-Patient-Kommunikation. Ziel dieser Arbeit ist es, die deutsche Übersetzung der CSAS zu validieren und anhand erster Daten die Einstellung deutscher Studierender zum Erlernen der Arzt Patient-Kommunikation mit der in englischsprachigen Ländern zu vergleichen.

Methoden: Der CSAS-D-Fragebogen wurde aus dem Englischen übersetzt und insgesamt 430 Studierenden (256w/174m) aus der Vorklinik sowie unterschiedlichen Phasen des klinischen Studiums vorgelegt. Zusätzlich wurden soziodemographische Daten sowie Vorerfahrungen mit dem Thema erfasst. Eine Faktorenanalyse zur Bestimmung der zugrunde liegenden Struktur sowie eine Bestimmung der internen Konsistenz der Subskalen mittels Cronbach’s α werden durchgeführt.

Ergebnisse: Der Fragebogen wurde von den Studierenden gut akzeptiert und vollständig ausgefüllt. Ergebnisse zur Reliabilität und zur internen Konsistenz der einzelnen Subskalen werden präsentiert.

Schlussfolgerung: Die Validierung eines deutschsprachigen Messinstrumentes zur Untersuchung der Einstellung von Studierenden gegenüber dem Erlernen kommunikativer Fähigkeiten erlaubt es einerseits zu untersuchen, welche Rolle diese Einstellung für die Implementierung und Bewertung entsprechender Lehrveranstaltungen spielt, andererseits kann der Einfluss demographischer Faktoren und der Effekt von Kursen auf die individuelle Einstellung der Studierenden erfasst werden.


References

1.
Rees C, Sheard C, Davies S. The development of a scale to measure medical students' attitudes towards communication skills learning: the Communication Skills Attitude Scale (CSAS). Med Educ. 2002;36(2):141-147. DOI: 10.1046/j.1365-2923.2002.01072.x External link