gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

Eine Kombination von E-Learning und Rollenspiel für den Unterricht des Experten-Laien-Gesprächs in der Medizin und im Lehramt – Ergebnisse einer ersten Studie

Vortrag

  • author presenting/speaker Grit Möller - CAU Kiel, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, KiMed Zentrum für Medizindidaktik, Kiel, Deutschland
  • author Johannes Bauer - TU München, TUM School of Education, München, Deutschland
  • author Tobias Hoppe-Seyler - CAU Kiel, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, KiMed Zentrum für Medizindidaktik, Kiel, Deutschland
  • author Martin Gartmeier - TU München, TUM School of Education, München, Deutschland
  • author Peter Iblher - Universität Witten/Herdecke, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland
  • author Jörn Töpper - Universität Witten/Herdecke, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland
  • author Michaela Zupanic - Universität Witten/Herdecke, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland
  • author Martin R. Fischer - Universität Witten/Herdecke, Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland
  • author Manfred Prenzel - TU München, TUM School of Education, München, Deutschland
  • corresponding author Gudrun Karsten - CAU Kiel, Medizinische Fakultät, Studiendekanat, KiMed Zentrum für Medizindidaktik, Kiel, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma057

DOI: 10.3205/11gma057, URN: urn:nbn:de:0183-11gma0572

Published: September 26, 2011

© 2011 Möller et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Rollenspiele werden vielfach zum Lernen des Arzt-Patienten-Gesprächs eingesetzt, benötigen jedoch viel Ressourcen. Im Projekt ProfKom [http://www.profkom-projekt.de] werden daher für Medizin- und Lehramtsstudierende (Lehrer-Eltern-Gespräch) alternative didaktische Ansätze entwickelt und bzgl. Lernerfolg und Effektivität miteinander verglichen: E-Learning, Rollenspiel und deren Kombination (Blended Learning) [1]. In dieser Studie wurde eine erste Version des an den jeweiligen Fachbereich angepassten Blended Learning Ansatzes untersucht. Ein Ziel war zu erfahren, wie die teilnehmenden Studierenden ihren Lernerfolg einschätzen. Desweiteren sollten konkrete Hinweise für die Weiterentwicklung der Instruktionsmaterialien für die folgenden Studien gewonnen werden.

Methoden: 42 Medizin- und 35 Lehramtsstudierende haben an der Studie teilgenommen. Der Lernerfolg wurde mit Fragen zur kommunikationsbezogenen Selbstwirksamkeit gemessen. Mit Fragebögen wurden die E-Learning-Module (Lernplattform Nickels) sowie die Kombination E-Learning und Rollenspiel evaluiert.

Ergebnisse: Die Studierenden bewerteten sowohl die E-Learning-Module als auch ihre Kombination mit den Rollenspielen als positiv. Konkrete Verbesserungsvorschläge zielen z.B. auf die Vertiefung einzelner Inhalte ab. Im Hinblick auf die kommunikationsbezogene Selbstwirksamkeit zeigte eine ANOVA mit Messwiederholung in beiden Fächergruppen nach dem Training eine signifikante Verbesserung mit einer hohen Effektstärke (F(1, 70) = 18.02; p < .001, 2 = .205).

Schlussfolgerung: Die ersten Ergebnisse weisen darauf hin, dass der gewählte Blended Learning Ansatz bei den Studierenden ein positives Echo findet und einen subjektiven Lernerfolg bewirkt. In weiteren Studien soll der Lernerfolg nicht mehr lediglich über Selbsteinschätzungen (Selbstwirksamkeit), sondern mit objektiven Kompetenztests in Form von Key-Feature-Aufgaben [2] und Gesprächen mit standardisierten Gesprächspartner/innen gemessen werden.


Literatur

1.
Gartmeier M, Bauer J, Fischer MR, Karsten G, Prenzel M. Modellierung und Assessment professioneller Gesprächsführungskompetenz von Lehrpersonen im Lehrer?Elterngespräch. In: Zlatikin-Troitschanskaia O (Hrsg). Stationen Empirischer Bildungsforschung. Traditionslinien und Perspektiven. Festschrift für Klaus Beck. 2011. [im Druck]
2.
Zupanic M, Iblher P, Töpper J, Hoppe-Seyler T, Karsten G, Möller G, Bauer J, Gartmeier M, Prenzel M, Fischer MR. Key Feature-Assessment kommunikativer Leistungen: Entwicklung, Implementierung und erste Ergebnisse. Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. Gesellschaft für Medizinische Ausbildung. 15. Workshop der AG Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin (AG CBT) und des GMA-Ausschusses "Neue Medien in der Medizinischen Ausbildung". Witten, 07.-08.04.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11cbt10. DOI: 10.3205/11cbt10 External link