gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

Schwerpunkte in der Lehrforschung an der Universität Ulm

Poster

  • corresponding author presenting/speaker Laura Weninger - Universität Ulm, Studiendekanat, Ulm, Deutschland
  • Katrin Thumser-Dauth - Universität Ulm, Studiendekanat, Ulm, Deutschland
  • Jörg M. Fegert - Universität Ulm, Studiendekanat, Ulm, Deutschland
  • Hubert Liebhardt - Universität Ulm, Studiendekanat, Ulm, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma246

DOI: 10.3205/10gma246, URN: urn:nbn:de:0183-10gma2461

Published: August 5, 2010

© 2010 Weninger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Die Erstellung des Lehrforschungsberichts Humanmedizin der Universität Ulm verfolgte das Ziel, die Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Lehre sichtbar zu machen, Schwerpunkte aufzuzeigen und dadurch Weiterentwicklungen, Innovationen und Kooperationen in der Lehrforschung zu fördern.

Methodik: Dazu wurde eine Internetrecherche in Pubmed und in der GMS Zeitschrift für Medizinische Ausbildung durchgeführt. Weiterhin wurden die Einrichtungen der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm durch einen Brief des Studiendekans gebeten, ihre Forschungsleistung in der Lehre mitzuteilen. Als Forschungsfeld Lehre wurden Arbeiten definiert und ausgewählt, die sich mit Lehr- und Prüfungsformen bei Studierenden der Humanmedizin befassen.

Ergebnisse: Die aufgefundenen 164 Arbeiten in der Lehrforschung beschäftigten sich mit vielfältigen Themen. Die identifizierten 65 Originalarbeiten und Projektberichte konnten drei Themenkomplexen zugeordnet werden: Curriculumentwicklung (19 Arbeiten), Prüfungsentwicklung (6 Arbeiten) und E-Learning (40 Arbeiten).

Schlussfolgerung: Die gesammelten Publikationen der Jahre 2002-2009 bilden die Schwerpunkte in der medizinischen Lehre der Universität Ulm ab. Beispielhaft ist hierfür die Publikationsleistung im Bereich E-Learning, da an der medizinischen Fakultät Ulm das Kompetenzzentrum für E-learning in der Medizin in Baden-Württemberg angesiedelt ist. Aus dem Lehrforschungsbericht lassen sich weitere Faktoren erkennen, die für die Steuerung der Aktivitäten in der Lehrforschung bedeutsam sind.