gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

MeCuM International - Eine Bedarfsanalyse zu englischsprachiger Ausbildung an der medizinischen Fakultät der LMU

Poster

  • corresponding author presenting/speaker Severin Pinilla - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Christina Berchtold - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Rodica Bernatowicz - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Hendrik Dax - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Wolfgang Hamm - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Daniel Heinrich - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Saskia Hendrich - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Raffael Liegl - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Felix Meinel - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Wolfgang Müller - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Andreas Ostermann - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Roman Rotzinger - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Theresa Schwarz - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Nicolas Stephan - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Raffael Thaler - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland
  • Michael Wenzel - LMU München, Medizinische Klinik Innenstadt, München, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma175

DOI: 10.3205/10gma175, URN: urn:nbn:de:0183-10gma1757

Published: August 5, 2010

© 2010 Pinilla et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Mediziner absolvieren zunehmend Teile ihrer Ausbildung im Ausland. Sie verwenden englischsprachige Fachliteratur, besuchen internationale Kongresse und sind unter anderem in der Forschung auf internationale Kooperationen angewiesen. Trotz der stetig zunehmenden Auslandsaufenthalte berücksichtigen viele Universitäten diese Tendenz in der Ausbildung ihrer Studenten nicht. Sie bieten keine oder nur sehr wenige strukturierte Möglichkeiten an, sich speziell auf die Anforderungen medizinischer Tätigkeit im Ausland vorzubereiten. Da für die Ludwig-Maximilians-Universität bisher keine Daten zum Bedarf eines solchen Ausbildungsangebots vorliegen, wurde unter Studenten aus allen Studienabschnitten eine Bedarfsanalyse durchgeführt und ausgewertet.

Methodik: Zur Erhebung der Daten wurden im April 2010 Online-Fragebögen an Studierende der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität im vorklinischen, klinischen Studienabschnittes und an Studenten im Praktischen Jahr geschickt. Die Bögen beinhalteten jeweils 18 Fragen unter anderem zu den Kategorien bisherige Auslandsaufenthalte, Sprachkenntnisse, geplante Auslandsaufenthalte, Vorbereitungskurse auf Englisch, Vorbereitungskurse für das amerikanische Staatsexamen (USMLE) und Verwendung englischsprachiger Fachliteratur. Insgesamt besteht eine Population von 4109 Medizinstudenten. Es konnten 575 (Ruecklauf 14,1%) Online-Fragebögen ausgewertet und in die Bedarfsanalyse eingeschlossen werden.

Ergebnisse: Von allen Studenten, die bei der Befragung in die Bedarfsanalyse eingeschlossen werden konnten, gaben auf die Frage nach einem Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums 42% der Studierenden an, bereits im Ausland gewesen zu sein. Dabei gaben 78% der Studenten im vorklinischen Studienabschnitt an, noch nicht im Ausland gewesen zu sein, 63% der Studenten im Praktischen Jahr hatten bereits mindestens einen Auslandsaufenthalt absolviert. Auf die Frage nach geplanten Auslandsaufenthalten, gaben weit mehr als die Hälfte der Studenten an, im Rahmen einer Famulatur oder des PJs ins Ausland gehen zu wollen (55% bzw. 64%). Mehr als 85% der Studierenden gaben an, sich nicht ausreichend auf internationale Aufenthalte vorbereitet zu fühlen. Zwei Drittel der Studenten sind an englischsprachigen Lehrveranstaltungen an der LMU interessiert. Dabei sind besonders Seminare, Tutorials und Bedside-Teaching erwünscht.

Schlussfolgerungen: Die Ergebnisse dieser Umfrage zeigen einen klaren Bedarf der Studenten an der medizinischen Fakultaet der LMU auf die praktische Erfahrung vor allem im englischsprachigen Ausland vorbereitet zu werden. Interessanterweise zeigt ein signifikanter Teil der Studenten die Bereitschaft englischsprachige Vorlesungen, Seminare und Tutorials an der LMU zu besuchen, um sich auf entsprechende Auslandsaufenthalte vorzubereiten. Aus den Ergebnissen dieser Bedarfsanalyse lässt sich schließen, dass ein englischsprachiges Ausbildungsangebot von einem überwiegenden Teil der Studenten gewünscht wird. Im Rahmen des Projektes "Mecum-international" können nun Konzepte für eine Implementierung englischer Ausbildungsmodule und entsprechender Vorbereitungskurse erarbeitet werden, die auch als Plattform für bilaterale Austauschprogramme dienen könnten.