gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

Entwicklung und Erprobung von gestaffelten M2-Vorbereitungsangeboten im Frankfurter Medizinstudium

Poster

Search Medline for

  • corresponding author presenting/speaker Stefan Kieß - Goethe-Universität Frankfur/Main, Dekanat des Fachbereichs Medizin, Frankfurt/Main, Deutschland
  • Frank Nürnberger - Goethe-Universität Frankfur/Main, Dekanat des Fachbereichs Medizin, Frankfurt/Main, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma139

DOI: 10.3205/10gma139, URN: urn:nbn:de:0183-10gma1397

Published: August 5, 2010

© 2010 Kieß et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Mit der änderung der medizinischen Staatsexamina und der Einführung von fallorientierten Fragen im schriftlichen Teil des 2. Abschnitts der ärztlichen Prüfung (M2) im Herbst 2006 entstand auch ein Bedarf an neuen Vorbereitungsangeboten für dieses abschließende "Hammerexamen". Am Frankfurter Fachbereich Medizin wurde ein Konzept erarbeitet und erprobt, bei dem die Studierenden auf freiwilliger Basis durch geeignete Lehr- und Prüfungsangebote in gestaffelter Form auf ihre Abschlussprüfung vorbereitet werden.

Methodik: Zunächst haben wir Studierende des klinischen Studienabschnitts per Fragebogen und strukturierten Interviews befragt, um so den M2-Vorbereitungsbedarf zu erheben und die studentischen Vorstellungen über ein geeignetes Angebot zu erfahren. Unter Einbeziehung dieser Ergebnisse entstand ein mehrstufiges Konzept: Es umfasst Lehr- und Prüfungsangebote, die sukzessive implementiert wurden und die mittlerweile vom letzten klinischen Semester (prä-PJ-Phase) über einen Teil des Praktischen Jahres (intra-PJ-Phase) bis kurz vor das M2-Examen (post-PJ-Phase) reichen.

Ergebnisse: Neben ersten Informationsangeboten zum "Hammerexamen" wurden für die prä-PJ-Phase vor allem die "prä-PJ-Tutoriate" eingeführt, die mit über 100 Unterrichtsstunden und breitem thematischen Spektrum auf die nicht-fallgebunden MC-Fragen des M2-Examens vorbereiten. Im anschließenden internetgestützten "Online-Feedback-Test" (OFT) können die Studierenden ihr Wissen anhand von 140 ausgewählten Original-IMPP-Fragen überprüfen.

Im 3. Tertial des Praktischen Jahres läuft zeitgleich die intra-PJ-Phase, in der wir die erste Hälfte des "Vorbereitungskurses M2" (VBK-M2) anbieten: eine Multi-Dozenten-Lehrveranstaltung mit interaktivem Unterricht in kleineren Lerngruppen, die vor allem auf die fallorientierten MC-Fragen des Examens vorbereitet, aber auch Vertiefungsunterricht in wichtigen Teildisziplinen bietet. Die zweite, intensivere Hälfte des VBK-M2 wird in der post-PJ-Phase angeboten. Insgesamt umfasst auch der VBK-M2 etwa 100 Unterrichtsstunden, verteilt über 30 Kurssitzungen. Den Unterricht bestreiten über ein Dutzend Lehrärzte/innen der Allgemeinmedizin sowie Dozenten/innen ausgewählter medizinischer Teilgebiete.

Die Resonanz der bisher durchgeführten Veranstaltungen zeigt für die prä-PJ-Phase (Tutoriate, OFT) eher geringe Teilnehmerzahlen, dagegen eine starke Nachfrage und Auslastung in der intra-PJ-Phase (erster Teil des VBK-M2) sowie zunächst ein hohes Interesse, aber auch eine Fluktuation der Teilnehmer in der Post-PJ-Phase (zweiter Teil des VBK-M2). Die Ergebnisse im OFT zeigen die erwarteten Leistungsunterschiede zwischen der Zielgruppe (prä-PJ) und der Kontrollgruppe (post-PJ). Die M2-Misserfolgsquote der VBK-Teilnehmer aus den bisher durchgeführten Kursen liegt deutlich unter dem Frankfurter Durchschnitt. Die Evaluation ergab eine gute bis sehr gute Bewertung des Kursangebots.

Schlussfolgerung: Das Konzept der gestaffelten Lehr- und Prüfungsangebote bietet Frankfurter M2-Kandidaten/innen eine strukturierte Examensvorbereitung, die abhängig von individueller Situation, Leistungsniveau und Prüfungsdruck differenziert angenommen wird. Insbesondere der VBK-M2 erweist sich als erfolgreiche Veranstaltung zur Vorbereitung auf das "Hammerexamen".