gms | German Medical Science

EbM – ein Gewinn für die Arzt-Patient-Beziehung?
Forum Medizin 21
11. EbM-Jahrestagung

Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

25.02. - 27.02.2010, Salzburg, Österreich

Die Arztbibliothek – eine neues Wissensportal für Ärzte

Meeting Abstract

EbM – ein Gewinn für die Arzt-Patient-Beziehung?. Forum Medizin 21 der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität & 11. EbM-Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Salzburg, 25.-27.02.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10ebm084

DOI: 10.3205/10ebm084, URN: urn:nbn:de:0183-10ebm0842

Published: February 22, 2010

© 2010 Bunk et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Das Internet bietet hochwertige Informationen und Angebote zu Leitlinien, Patienteninformationen, Evidenzberichten etc. Ärzte müssen nach diesen Informationen aber oft aufwändig und zeitintensiv auf Webseiten der ärztlichen Selbstverwaltung, medizinischer Fachgesellschaften, in Datenbanken, Open Access- und kostenpflichtigen Core-Journals suchen. So wird die Auseinandersetzung der Ärzteschaft mit hochwertigen, evidenzbasierten Informationen erschwert. Ein Wissensportal mit einer nutzerorientierten Suche nach ausgewählten Informationen stellt dafür eine Lösung dar.

Material/Methoden: Zu Beginn wurden die Bedürfnisse zukünftiger Nutzer (80 ärztliche Multiplikatoren) per Internet-Fragebogen ermittelt Die Ergebnisse flossen direkt in die Entwicklung des Portals ein. Parallel wurden systematisch aktuelle S2- und S3-Leitlinien mit Relevanz für den ambulanten Bereich auf den Seiten der AWMF und medizinischer Fachgesellschaften recherchiert, inhaltlich und formal erschlossen sowie transparent auf ihre methodische Qualität mit DELBI bewertet. Zusätzlich wurden Quellen nach medizinischen Fachinformationen durchsucht.

Ergebnisse: Seit sechs Monaten ist die Arztbibliothek als Wissensportals frei im Internet verfügbar. Die Recherche erbrachte bis heute 188 Leitlinien, von denen 174 erschlossen und verfügbar sind. Angeboten werden zusätzlich 2.206 Verweise auf Abstracts zu Cochrane Reviews der letzten drei Jahre, von denen 996 einem Leitlinienthema zugeordnet sind. Durch die Recherche nach medizinischen Fachinformationen wurden sechs große Schwerpunkte (Arzneimittelinformationen, Rechtsquellen etc.) identifiziert, die als thematische Linksammlung mit insgesamt etwa 4.400 Verweisen auf externe Quellen über die Arztbibliothek verfügbar sind.

Aktuell hat die Arztbibliothek 1.600 Besucher pro Woche.

Die Inhalte der Arztbibliothek sind über eine thematische Suche und einer Volltextsuche recherchierbar.

Schlussfolgerung/Implikation: Durch die Arztbibliothek wird eine häufigere und gezieltere Anwendung evidenzbasierter Informationen ermöglicht. Ein so implementiertes Wissensmanagement dient als Unterstützung und Eckpfeiler einer qualitativ hochwertigen Versorgung.

Geplant sind die Integration qualitativ hochwertiger Patienteninformationen und HTA-Berichte, die Implementierung einer Synonymsuche und eine optimierte Anzeige der Suchergebnisse. Alle Inhalte der Arztbibliothek werden ständig aktualisiert und erweitert.