gms | German Medical Science

Evidenz und Entscheidung: System unter Druck
10. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

05.03. - 07.03.2009 in Berlin

Systematische Leitlinienrecherche und Extraktion der Kernempfehlungen für die Erarbeitung eines DMP-Moduls Adipositas

Meeting Abstract

  • corresponding author presenting/speaker Nicole Holzmann - Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln, Deutschland
  • author Thomas Langer - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), Berlin, Deutschland
  • author Ulrich Siering - Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln, Deutschland
  • author Susanne Weinbrenner - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), Berlin, Deutschland
  • author Alric Rüther - Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln, Deutschland

Evidenz und Entscheidung: System unter Druck. 10. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Berlin, 05.-07.03.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09ebmP1.3

DOI: 10.3205/09ebm034, URN: urn:nbn:de:0183-09ebm0348

Published: March 4, 2009

© 2009 Holzmann et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund

Identifizierung und Darstellung von Versorgungsstandards anhand von evidenzbasierten Leitlinien für erwachsene PatientInnen mit Adipositas als Basis für die Erarbeitung eines ergänzenden DMP-Moduls Adipositas.

Methoden

Es wurde eine systematische Recherche in Leitliniendatenbanken (G-I-N, NGC, Leitlinien.de) und in bibliographischen Datenbanken (Medline, EMBASE) durchgeführt. Einschlusskriterien waren thematischen Relevanz, Publikation zwischen 2002 und 2007, Veröffentlichung in deutscher, englischer oder französischer Sprache sowie die Evidenzbasierung. Letztere wurde anhand von drei Kriterien beurteilt. Alle eingeschlossenen Leitlinien wurden mit dem DELBI-Instrument bewertet. Empfehlungen, Evidenzklassen- und Empfehlungsgrade, sowie die zitierte Literatur wurden extrahiert und die Empfehlungen thematisch zusammenfassend dargestellt. Empfehlungen, die auf randomisierten kontrollierten Studien beruhen und Empfehlungen, die nicht auf randomisierten Studien beruhen, wurden getrennt dargestellt.

Ergebnisse

Insgesamt wurden 10 evidenzbasierte Leitlinien eingeschlossen. Die Bewertung nach DELBI zeigte, dass viele Leitlinien methodische Mängel insbesondere hinsichtlich der Domäne „Generelle Anwendbarkeit“ aufweisen.

Es konnten Standards für die Versorgung von Patienten mit Adipositas identifiziert werden. Übereinstimmende Empfehlungen wurden unter anderem in Bezug auf den Stellenwert des BMI und des Taillenumfangs für die Diagnose der Adipositas, die Kombination von Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie sowie zur Pharmakotherapie und operativen Therapie.

Schlussfolgerung/Implikation

Die Identifizierung Versorgungsstandards anhand von Leitlinien ist ein gangbarer Weg. Methodische Herausforderungen wurden etwa hinsichtlich der Vereinheitlichung der Systeme zur Evidenz- bzw. Empfehlungsgraduierung, der Übertragbarkeit von Leitlinienempfehlungen sowie der Überprüfung der in den Leitlinien zitierten Evidenz deutlich.