gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012)

23.10. - 26.10.2012, Berlin

Expression und Funktion der ACE-2/Angiotensin(1-7)/Mas1-Achse in Osteosarkomzelllinien U2-OS und MNNG-HOS

Meeting Abstract

  • presenting/speaker Stephan Ender - Universitätsmedizin Greifswald, Universitätsmedizin Greifswald, Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Greifswald, Germany
  • Andrea Dallmer - Universitätsmedizin Greifswald, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, Greifswald, Germany
  • Rowena Brandt - Universitätsmedizin Greifswald, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, Greifswald, Germany
  • Carmen Wolke - Universitätsmedizin Greifswald, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, Greifswald, Germany
  • Uwe Lendeckel - Universitätsmedizin Greifswald, Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie, Greifswald, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012). Berlin, 23.-26.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocPO13-590

DOI: 10.3205/12dkou542, URN: urn:nbn:de:0183-12dkou5421

Published: October 2, 2012

© 2012 Ender et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Das Renin-Angiotensin-System (RAS) ist über seine klassische Angiotensin converting enzyme (ACE)/Angiotensin II/Angiotensin II Typ 1 Rezeptor (AT1R)-Achse mit Wachstum und Metastasierung der meisten soliden Tumoren assoziiert. AT1R-Rezeptorblocker reduzieren die Tumorgröße und verminderten Metastasen in Lunge und Leber im murinen Osteosarkom-Modell. Zur Expression und Funktion der alternativen ACE-2/Ang(1-7)/Mas1-Achse im Osteosarkom liegen bislang keine Ergebnisse vor. Diese Studie dient der molekularen Charakterisierung dieser alternativen Achse und der Aufklärung der Rolle des Mas1-Rezeptors für Proliferation und Migration der Sarkomzelllinien U2-OS und MNNG-HOS.

Methodik: Die Expression der Ang(1-7)-bildenden Enzyme ACE2, neutrale Endopeptidase 24.11 (NEP) und Prolylendopeptidase (PEP) sowie des Rezeptors für Ang(1-7), Mas1 wurde mittels quantitativer RT-PCR unter basalen Bedingungen sowie unter Einfluss von IL-1-beta bestimmt. Mas1-Protein-Mengen wurden mittels Immunblot quantifiziert. Die Konsequenzen der siRNA-basierten Verminderung der Mas1-Expression sowie der IL-1-beta-abhängigen Induktion von Mas1 auf die Proliferation und Migration von U2-OS und MNNG-HOS erfolgte mittels CyQuant NF Cell Proliferation Assay (Invitrogen) bzw. Cell migration 24well assay (ams Biotechnology).

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Beide Sarkomzelllinien exprimieren alle Komponenten der alternativen ACE-2/Ang(1-7)/Mas1-Achse. IL-1-beta bewirkt eine Verstärkung der Mas1-Expression, wobei die Beteiligung von NF-kappaB wahrscheinlich gemacht wurde. Die IL-1-beta-abhängige Induktion der Mas1-Expression bewirkte die Hemmung der Proliferation und Migration beider Sarkomzelllinien. Entsprechend führte die siRNA-mediierte Reduktion der Mas1-Expression zu einer Steigerung der Proliferation.

Es wurde erstmalig die Existenz und Funktionalität der alternativen ACE-2/Ang(1-7)/Mas1-Achse in Osteosarkomzelllinien U2-OS- und MNNG/HOS-Zellen nachgewiesen. Konditionen, die zu einer Hemmung der klassischen RAS-Achse und zur Stärkung der Mas1-Achse führen, könnten auch beim Osteosarkom Wachstum und Metastasierung vermindern. Diese Effekte könnten direkt über Mas1-Agonisten, aber auch indirekt über ACE-Inhibitoren/AT1R-Blocker erzielt werden.