gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012)

23.10. - 26.10.2012, Berlin

Vergleich klinischer 5-Jahres-Ergebnisse: NexGen CR und NexGen CR-Flex

Meeting Abstract

Search Medline for

  • presenting/speaker Youn-Ju Lee - Vitos Orthopädische Klinik Kassel, Kassel, Germany
  • Sabine Mai - Vitos Orthopädische Klinik Kassel, Kassel, Germany
  • Werner E. Siebert - Vitos Orthopädische Klinik Kassel gGmbH, Kassel, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012). Berlin, 23.-26.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocWI62-481

DOI: 10.3205/12dkou381, URN: urn:nbn:de:0183-12dkou3812

Published: October 2, 2012

© 2012 Lee et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Das NexGen CR-Flex ist eine Weiterentwicklung des NexGen CR-Kniesystems, das speziell bei Erhalt des hinteren Kreuzbandes implantiert werden kann. Unseres Wissens nach gibt es wenige Vergleichstudien, die konventionelle CR Prothesen mit high-flex CR Prothesen verglichen haben. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die zwei Endoprothesentypen klinische zu vergleichen und damit auch zu zeigen, ob das CR-Flex Kniesystem bessere 5-Jahres-Ergebnisse, vor allem durch verbesserte Beugefähigkeit, erzielt.

Methodik: In der hier vorliegenden Untersuchung wurden 342 Patienten, bei denen das NexGen CR-Flex Kniesystem implantiert wurde, einer Zahl von 191 Patienten gegenübergestellt, die mit dem NexGen CR Kniesystem versorgt wurden. Alle Patienten wurden standardisiert anhand von Untersuchungsbögen prospektiv peri- und postoperativ nach 1 Jahr und 5 Jahren unter Verwendung des Knee-Society-Scores untersucht. Die mittlere Follow-Up Zeit war bei CR Gruppe 5,2 Jahre und bei CR-Flex Gruppe 5,1 Jahre. Der mittlere BMI war bei der CR Gruppe 29,07 und bei der CR-Flex Gruppe 30,25. Das Durchschnittsalter war bei der CR Gruppe 70,61 Jahre und bei der CR-Flex Gruppe 68,44 Jahre. Für die statistische Auswertung wurde SPSS für Windows in der Version 18.0 benutzt. Zur Beurteilung der Signifikanz wurde eine Irrtumswahrscheinlichkeit von 5% (α=0.05) zu Grunde gelegt.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Der mittlere Kniescore 5 Jahre postoperativ war für die CR Gruppe 86,98 und für die CR-Flex Gruppe 90,77 Punkte. Die mittlere Funktionsscore 5 Jahre postoperativ war für die CR Gruppe 71,88 und für die CR-Flex Gruppe 73,27 Punkte. Der Gesamtscore der beiden Gruppen zeigte keinen signifikanten Unterschied. Der mittlere Bewegungsumfang 5 Jahre postoperativ war für die CR Gruppe 108 Grad und für die CR-Flex 114 Grad. Dieser Unterschied ist statistisch signifikant (p=0,000). Die beste Beugung erzielten die CR-Flex Patienten, die präoperativ über 100° beugten, mit durchschnittlich 117,5° nach 5 Jahren im Gegensatz zu den vergleichbaren CR Patienten mit 107° nach 5 Jahren. Der Vergleich in Bezug auf Komplikationen zeigte keinen wesentlichen Unterschied und die Patientenzufriedenheit war in beiden Gruppen zufriedenstellend.

Das NexGen CR und CR-Flex Kniesystem zeigt sehr gute Resultate bei mittelfristigen Nachuntersuchungsergebnissen. In dieser Studie konnte allerdings gezeigt werden, dass die CR-Flex Gruppe mit einer Signifikanz bessere Beugefähigkeit als CR Gruppe erreicht.

Ob die verbesserte Kinematik und der bessere Kontakt der Gleitflächen bei starker Beugung bei CR-Flex zu weniger Abrieb und damit längerer Standzeit führen wird, werden erst die Langzeituntersuchungen zeigen können.