gms | German Medical Science

26. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

08.03. - 10.03.2012, Berlin

Keratopigmentation mit dem Femtosekundenlaser: Eine neue Therapieoption

Meeting Abstract

Search Medline for

  • Matthias Elling - Bochum
  • F. H. Hengerer - Bochum
  • H. B. Dick - Bochum

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 26. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Berlin, 08.-10.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgii013

DOI: 10.3205/12dgii013, URN: urn:nbn:de:0183-12dgii0132

Published: March 7, 2012

© 2012 Elling et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Ein 25-jähriger Patient stellte sich mit einer HH-Eintrübung an einem blinden Auge mit der Frage nach einer kosmetischen Verbesserung vor. Eine Keratoplastik war bei einer nicht zu erwartenden Visusrehabilitation nicht indiziert. Wir führten am betroffenen Auge eine femtosekundenlaser-assistierte Keratopigmentation durch.

Methodik: Bei subtotaler HH-Eintrübung planten wir bei diesem Patienten eine HH-Tätowierung mit dem Femtosekundenlaser (AMO Inc.). Initial wurde aufgrund der ausgeprägten Trübung ein Lasik-Flap von 8,5 mm Durchmesser und 120 µm Tiefe erstellt. Nach dem Flaplift erfolgte ein zirkuläres Unterminieren der Hornhaut vom Flaprand in Richtung Limbus mit dem Tellerdiamanten. Die pigmenthaltige, schwarze Tinte wurde auf das HH-Stroma aufgebracht und in das Gewebe eingearbeitet. Nach dem Zurücklegen des Flaps wurde eine Verbands-CL appliziert.

Ergebnisse: Postoperativ zeigte sich ein komplikationsloser Verlauf. Das kosmetische Ergebnis war sehr zufriedenstellend und deutlich verbessert im Vergleich zur Ausgangssituation.

Schlussfolgerungen: Eine HH-Tätowierung mittels Femtosekundenlaser kann zu einem guten kosmetischen Ergebnis bei stark eingetrübter Hornhaut führen. Durch die Anwendung des Femtosekundenlasers entsteht eine geringere Entzündungsreaktion als bei transepithelialer Applikation der Farbe.