gms | German Medical Science

3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen e. V. (DGESS)

Deutsche Gesellschaft für Essstörungen e. V.

23.02. - 25.02.2012, Hannover

Das mehrdimensionale Behandlungskonzept in der ambulanten Versorgung von Essstörungen – Evaluation der Daten aus 25 Jahren

Meeting Abstract

Search Medline for

Deutsche Gesellschaft für Essstörungen e.V. (DGESS). 3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen. Hannover, 23.-25.02.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgess048

DOI: 10.3205/12dgess048, URN: urn:nbn:de:0183-12dgess0484

Published: February 8, 2012

© 2012 Weipert.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Das multimodale Behandlungskonzept wird mit seien verschiedenen Bausteinen vorgestellt: Psychotherapie (Einzel- und Gruppensetting), Körperbewusstseinstraining, Ernährungsberatung, Kunsttherapie, Angehörigengesprächskreis und Bewegungstherapie. Je nach Diagnose wird für Erwachsene oder Jugendliche ein spezielles Behandlungsprogramm zusammengestellt.

Die Daten von 2500 Patienten aus 25 Jahren wurden gesammelt und statistisch ausgewertet. Die wesentliche Aussage bezieht sich auf die Korrelation zwischen Therapieerfolg und Nutzung der zusätzlichen Bausteine neben der Psychotherapie.

Patienten, die das mehrdimensionale Behandlungskonzept nutzten, hatten einen höheren Therapieerfolg im Vergleich zu den Patienten, die nur Psychotherapie gemacht haben. Dieses Ergebnis unterstreicht die Bedeutung des multimodalen Vorgehens in der Behandlung von Essstörungen, wie es in den aktuellen S3-Leitlienien gefordert wird.

Diese ganzheitliche Behandlung von Essstörungen wird von den Betriebskrankenkassen als integrierte Versorgung seit 2005 zur Verfügung gestellt.