gms | German Medical Science

128. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

03.05. - 06.05.2011, München

Freie vaskularisierte Knochentransplantate von der medialen Femurkondyle zur Therapie der avaskulären Talusnekrose

Meeting Abstract

Search Medline for

  • Thomas Kremer - BG Unfallklinik Ludwigshafen, Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum, Ludwigshafen
  • Harold Kitaoka - Mayo Clinic, Orthopedic Department, Rochester
  • Allen Bishop - Mayo Clinic, Orthopedic Department, Rochester

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 128. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. München, 03.-06.05.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgch431

DOI: 10.3205/11dgch431, URN: urn:nbn:de:0183-11dgch4310

Published: May 20, 2011

© 2011 Kremer et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Avaskuläre Nekrosen (AVN) des Talus treten als Frakturfolge aber auch im Rahmen systemischer Erkrankungen und ideopatisch auf. Die Therapie für Stadien ohne knöchernen Kollaps beschränkt sich weitgehend auf langwierige konservative Maßnahmen mit Entlastung und Dekompressionsbohrungen während kollabierte Stadien mit Arthrodesen oder Talektomie behandelt werden. Hier präsentieren wir eine alternative Methode, die auf der Revaskularisation des Talus mittels chirurgischer Angiogenese beruht.

Material und Methoden: Ein 33-jähriger Mann stellte sich nach einem Bagatelltrauma mit typischen Symptomen einer AVN des Talus vor. Konventionell radiologisch zeigte sich eine deutliche Sklerosierung ohne Taluskollaps während im Kontrastmittel-MRT die Diagnose gesichert werden konnte. Die Therapie erfolgte mittels einer freien Transplantation eines knöchernen Transplantats von der medialen Femurkondyle, das über einen anterioren Zugang in den Talus eingebracht und an die Tibialis anterior Gefäße angeschlossen wurde.

Ergebnisse: Der postopertive Verlauf gestaltete sich komplikationslos. Der AOFAS (American orthopedic foot and ancle society) Sprunggelenks Score verbesserte sich von 62 auf 95 Punkte nach 12 Monaten. Der Patient ist vollständig beschwerdefrei und es zeigen sich keine Hinweise auf einen Progress der Erkrankung, im MRT zeigt sich eine Revaskularisierung des Talus.

Schlussfolgerung: Bisher sind nur 10 Patienten mit Talusnekrosen beschrieben, die mittels vaskularisierten Knochentransplantaten behandelt wurden. Die Ergebnisse sind allerdings insgesamt so vielversprechend, dass dieses Verfahren in das therapeutische Armamentarium für die AVN des Talus ohne Kollapse aufgenommen werden sollte.