gms | German Medical Science

127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

20.04. - 23.04.2010, Berlin

Inwieweit führt eine parenterale fischölreiche Omega-3-Fettsäure-haltige Ernährung bei der akuten nekrotisierenden Pankreatitis über eine Beeinflussung der Matrix-Metallo-Proteinasen-2 und -9 zu einer Verminderung des histopathologischen Schweregrades?

Meeting Abstract

  • Frank Axel Wenger - Kliniken Essen Mitte, Universität Duisburg-Essen, Klinik für Chirurgie und Zentrum für Minimal-Invasive Chirurgie, Essen, Deutschland
  • Maik Kilian - Charité Campus Mitte, Humbold Universität Berlin, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Berlin, Deutschland
  • Jan Ilja Gregor - Charité, Campus Mitte, Humbold Universität Berlin, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Berlin, Deutschland
  • Ina Heukamp - St. Marien-Krankenhaus, Klinik für Innere Medizin, Frankfurt am Main, Deutschland
  • Marion Hanel - Charité, Campus Mitte, Humbold Universität Berlin, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Berlin, Deutschland
  • Brit Wassersleben - Charité, Campus Mitte, Humbold Universität Berlin, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Berlin, Deutschland
  • Martin K. Walz - Kliniken Essen-Mitte, Universität Duisburg-Essen, Klinik für Chirurgie und Zentrum für Minimal-Invasive Chirurgie, Essen, Deutschland
  • Glenn Kristiansen - Charité, Campus Mitte, Humbold-Universität Berlin, Institut für Pathologie, Berlin, Deutschland
  • Ingolf Schimke - Charité, Campus Mitte, Humbold-Universität Berlin, Klinik für Innere Medizin I, Berlin, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 20.-23.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgch606

DOI: 10.3205/10dgch606, URN: urn:nbn:de:0183-10dgch6062

Published: May 17, 2010

© 2010 Wenger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Matrix-Metalloproteinasen 2- und 9 (MMP-2,MMMP-9) sind an der Degradierung der Basalmembran beteiligt. Wir beobachteten, dass eine fischölreiche Omega-3-Fettsäure-haltige Diät den histologischen Schweregrad der akuten Pankreatitis (AP) vermindert. Daher untersuchten wir nun, ob eine fischölreiche Omega-3-Fettsäure-haltige Diät die Aktivität der MMP-2 und MMP-9 beeinflußt.

Material und Methoden: 198 Sprague-Dawley Ratten wurden in 11 Gruppen (Gr.) (n=18) randomisiert. Bei allen Tieren wurde Glycodesoxycholsäure in den Ductus choledochus instilliert sowie Cerulein i.v. über 6 Stunden (h) appliziert. Die Therapie begann 6h nach Pankreatitis-Induktion in Gr.2-11. In Gr.2, 4, 6, 8, 10 wurde Ringerlösung infundiert, während Gr.3,5,7,9 11 eine Omega-3-Fettsäure-reiche Infusion (Omegaven) erhielten. Anschließend wurden die pankreatischen Konzentrationen von MMP-2 und MMP-9 sowie der histologische Schweregrad der AP bestimmt. Im Rahmen der Sequenzierungsstudie wurde Gr.1 nach 6h, Gr.2 3 nach 10h, Gr.4 5 nach 14h, Gr. 6 7 nach 18h, Gr.8 9 nach 22h und Gr.10 11 nach 26h obduziert.

Ergebnisse: Nach 14h verminderte die Omega-3-Fettsäure-reiche Diät signifikant den histopathologischen Schweregrad der AP im Vergleich zu den Kontroll-Gr. (Gr.5 vs Gr.4: 8,0 vs 11,0 / Gr.7 vs Gr.6: 8,0 vs 10,75 / Gr.9 vs Gr.8: 7,0 vs 11,0 / Gr.11 vs Gr.10: 6,0 vs 11,5 (p<0,05). Die MMP-2-Konzentration wurde in allen Therapie-Gr. signifikant vermindert (Gr.3 vs Gr.2: 18,3 vs 29,2 / Gr.5 vs Gr.4: 22,8 vs 32,1 / Gr.7 vs Gr.6: 26,5 vs 43,3 / Gr.9 vs Gr.8: 31,4 vs 45,4 / Gr.11 vs Gr.10: 21,4 vs 45,3ng/ml, p<0,05). Die MMP-9-Konzentration war in Gr.9 11 signifikant erhöht (p<0,05).

Schlussfolgerung: Die parenterale Ernährung mit einer fischölreichen Omega-3-Fettsäure-haltigen Diät verminderte die pankreatische MMP-2-Konzentration sowie den histologischen Schweregrad der akuten nekrotisierenden Pankreatitis und hatte somit eine therapeutische Wirkung.