gms | German Medical Science

Annual Meeting of the German MLA (AGMB)

27.09. to 29.09.2010, Mainz

Projekt bibnet.org

Meeting Abstract

Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB). Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB). Mainz, 27.-29.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10agmb04

DOI: 10.3205/10agmb04, URN: urn:nbn:de:0183-10agmb048

Published: August 2, 2010
Published with erratum: August 10, 2010

© 2010 Fischer et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Eine Arbeitsgruppe des „Netzwerks Fachbibliotheken Gesundheit“ (CH) hat unter der Adresse http://bibnet.org/ zusammen mit dem Rudolfinerhaus in Wien (A) eine kooperative und frei zugängliche Referenzdatenbank für das Gesundheitswesen geschaffen.

Nachgewiesen werden Referenzen deutschsprachiger Zeitschriftenartikel primär aus dem pflegerischen Bereich. bibnet.org führt auf einer zentralen Plattform vorhandene Katalogisate verschiedener Bibliotheken zusammen:

Aktuell enthält die Datenbank rund 43.000 Datensätze ab dem Jahr 1979 aus über 400 ausgewerteten Zeitschriften aus dem Bestand des Rudolfinerhauses in Wien und der Pro Senectute Bibliothek Schweiz. Weitere Datensätze werden kooperativ durch Beteilung zahlreicher Bibliotheken an der fortlaufenden Katalogisierung eingepflegt. Jede teilnehmende Bibliothek übernimmt dabei die Verantwortung für die Auswertung zugeteilter Zeitschriften.

Sämtliche verwendeten technischen Systeme basieren auf Open Source Lösungen: Als Suchsystem kommt Vufind zum Einsatz. Als Katalogisierungssystem für Bibliotheken die über keine MARC-kompatiblen Systeme verfügen, steht eine Instanz von KOHA zur Verfügung. Als Content Management System für den Internetauftritt wird Drupal eingesetzt. Als offenes Linkresolver- und Bestellsystem kommt Doctor-Doc zum Einsatz und über eine DAIA-Schnittstelle wird die Verfügbarkeit der Artikel in den teilnehmenden Bibliotheken angezeigt.

Das Projekt Bibnet.ch hat als kooperatives Werk und frei zugängliche Datenbank Modellcharakter für das Bibliothekswesen. Es wird sichtbar, was in der Vernetzung bestehender bibliothekarischer Ressourcen möglich wird.


Erratum

Als Vorname des zweiten Autors wurde bei der Erstpublikation irrtümlich "Stephan" angegeben.