gms | German Medical Science

Herbsttagung der ADANO 2010

Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen und Neurootologen der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (ADANO)

16.09. - 17.09.2010, Zürich

Ein frei verfügbares, flexibles Audiometer-Simulator-Programm

Meeting Abstract

  • corresponding author Martin Kompis - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf und Halschirurgie, Inselspital, Bern, Schweiz
  • Pascal Steffen - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf und Halschirurgie, Inselspital, Bern, Schweiz; Berner Fachhochschule Technik und Informatik, Labor für digitale Signalverarbeitung, Burgdorf, Schweiz
  • Urs Brugger - Berner Fachhochschule Technik und Informatik, Labor für digitale Signalverarbeitung, Burgdorf, Schweiz
  • Ivo Oesch - Berner Fachhochschule Technik und Informatik, Labor für digitale Signalverarbeitung, Burgdorf, Schweiz

Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen und Neurootologen der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Herbsttagung der ADANO 2010. Zürich, 16.-17.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10adano33

DOI: 10.3205/10adano33, URN: urn:nbn:de:0183-10adano339

Published: August 25, 2010

© 2010 Kompis et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Um gängige audiometrische Untersuchungen einzuüben, werden neben Übungen mit realen Patienten am Audiometer zunehmend Computersimulatoren verwendet. Mehrere solcher Softwarelösungen, welche ein Audiometer und eine Auswahl Patienten mit unterschiedlichen Hörstörungen simulieren, sind heute verfügbar.

Das von der Universität Bern und der Fachhochschule Burgdorf gemeinsam entwickelte Programm „Audiometer Simulator“ liegt seit kurzem in der neuen Version 3.1 vor. Es erlaubt die simulierte Durchführung audiometrischer Messungen bei (ebenfalls durch die gleiche Software simulierten) Patienten. Das Hörvermögen dieser Patienten wird zuvor definiert und in Patientendateien abgelegt. Die möglichen Messungen umfassen die Hörschwellenmessung mit oder ohne Maskierung, die Bestimmung der Luft- und Knochenleitungsschwelle, die Messung der Unbehaglichkeitsschwelle, die Sprachaudiometrie (Freiburger Zahlen und Einsilber sowie die damit vergleichbaren französischen Fournier-Teste) und als einfache Simulationsprüfungen den Langenbeck Überhörversuch und den Stenger Test. Eine besondere, abschaltbare Übungsanzeige gibt die zusätzliche Information an den Lernenden, auf welchem Ohr ein gegebenes Prüfsignal gehört wird. Über- und Untervertäubungen können so anschaulich dargestellt werden.

Großer Wert wurde auf die Flexibilität und Anpassbarkeit des Programms gelegt. Alle Beschriftungen, Kommentare und Anweisungen können vom Benutzer mit Hilfe eines einfachen Texteditors den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Ebenso können alle Audiogrammsymbole frei definiert und die Orientierung des Sprachaudiogrammformulars (horizontal oder vertikal) frei gewählt werden. Das Programm ist mehrsprachig ausgelegt. Zur Zeit kann der Benutzer zwischen einer deutschen, einer französischen, einer englischen oder einer portugiesischen Benutzeroberfläche wählen. Das Programm sowie Updates können aber auch kostenlos unter http://www.hno.insel.ch/audiometersimulator.html heruntergeladen werden.