gms | German Medical Science

174. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte

Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte

27.01. - 28.01.2012, Essen

27-Gauge Vitrektomie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • M. Pavlidis - Köln

Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte. 174. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte. Essen, 27.-28.01.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12rwa84

DOI: 10.3205/12rwa84, URN: urn:nbn:de:0183-12rwa848

Veröffentlicht: 26. Januar 2012

© 2012 Pavlidis.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Die Evaluation der Effizienz und Sicherheit des 27-Gauge transkonjuktivalen Vitrektomiesystems bei einer Vielzahl von vitreoretinalen Pathologien und Indikationen.

Methoden: 50 Augen (50 Patienten) wurden unter Verwendung des neuen 27-Gauge transkonjunktivalen Systems von DORC® (Ducth Ophthalmic Reserch Center) im Augencentrum Köln bei mehrere Indikationen operiert: epiretinale Membranen (n=23), idiopathische Makulaforamina (n= 11), diabetische Glaskörperblutung (n=6), diabetische proliferative traktive Retinopathien (n=6), ausgeprägte Glaskörpertrübungen (n=4). In die Auswertung sind die intra- und postoperativen Ergebnisse, einschließlich des anatomischen Erfolges, der visuellen Rehabilitation, der Operationszeiten und der intraoperativen und postoperativen Komplikationen, eingegangen.

Ergebnisse: Der anatomische Erfolg war bei allen Indikationsgruppen und Augen erreicht (100%). 35 Augen (70%) hatten eine visuelle Verbesserung von 3 oder mehr Zeilen. Bei keinem der 50 Fällen war es intraoperativ notwendig zu einem größeren Gaugesystem zu konvertiert. Alle Sklerotomien waren selbst verdichtet, ohne Hypotonien (IOD kleiner 8 mmHg) und ohne andere intra-, postoperative Komplikationen. Die Operationszeit war im Vergleich zur 25-Gauge Vitrektomie (bei gleichen Indikationen, 50 Augen) um etwa 2–5 Minuten prolongiert.

Schlussfolgerungen: Obwohl die Flussdynamik und die Schneid-Effizienz der 27-Gauge Instrumente im Vergleich zum 25-Gauge-System noch niedriger sind, ist die 27-Gauge-Vitrektomie möglich und kann ohne Bedenken bei mehreren Indikationen eingesetzt werden. Der hervorragende Wundverschluss der Sklerotomien und die hohe Effizienz der kleinen Vitrektom-Öffnung beim bearbeiten von diabetischen vitreoretinalen Membranen könnte in mehreren Fällen von Vorteil sein. Mehrere technische Details der Instrumente werden derzeit als Prototypen getestet, um die Rigidität und die Effizienz der Flussdynamik zu verbessern und somit das Indikationsspektrum zu erweitern.