gms | German Medical Science

83. Versammlung der Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte

Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte

06.11.2010, Ludwigshafen

Eine ungewöhnliche Augenverletzung

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • K. Arampatzis - Karlsruhe, Deutschland
  • W. Lieb - Karlsruhe, Deutschland

Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte. 83. Versammlung der Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte. Ludwigshafen, 06.-06.11.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10rma53

DOI: 10.3205/10rma53, URN: urn:nbn:de:0183-10rma539

Veröffentlicht: 4. November 2010

© 2010 Arampatzis et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Wir berichten über einen 72-jährigen orientierten Patienten, der sich in unserer Notfallambulanz vorstellte. Der Patient gibt an, dass er gestürzt sei, dabei sei das rechte Auge herausgetreten und abgetrennt worden. Es erfolgte eine Primärversorgung der Augenhöhle sowie eine weitere Untersuchung der Unfallursache. Spontanenukleationen können bei schweren Orbitatraumen auftreten, insbesondere bei Patienten mit bereits vorbestehendem Exophthalmus, bei dem eine Spontanluxation des Bulbus auftritt. Differentialdiagnostisch sind andere Mechanismen zu diskutieren, insbesondere auch eine Autoenukleation. Eine interdisziplinäre Kooperation ist für solche schwersten Augen- und Orbitaverletzungen erforderlich.